GmbH Gründung Startkapital

3 Antworten

Das Stammkapital muss in der GmbH erbracht werden, also auf ein Bankkonto eingezahlt werden, das auf die GmbH lautet. Der Geschäftsführer muss auch ersichern, dass und wie das Stammkapital erbracht worden ist. Das Stammkapital dient der GmbH natürlich zum Erreichen ihres Zieles. Es kann daher für Wareneinkauf, Gehaltszahlungen usw. verwendet werden.

Der Betrag wird im Normalfall in der Anfangsphase nicht weit reichen. Deshalb könnt Ihr als Gesellschafter der GmbH ein Darlehn über die verbleibenden 25.000,00 € gewähren. Weitere Mittel kann sich die GmbH bei ihrer Hausbank besorgen, aber in der Anfangsphase nur gegen persönliche Bürgschaften der Gesellschafter.

Und dann ist natürlich- hoffentlich nur vorübergehend - der Effekt der Haftungsbeschränkung erst einmal nicht vorhanden.

Die Stammeinlage muss an den Geschäftsführer gezahlt werden, er muss darüber frei verfügen können.

Was möchtest Du wissen?