Glastür kaputt wer trägt kosten? Vermieter oder Mieter

5 Antworten

Wenn du Dinge aus der Wohnung nimmst und wo anders lagerst, hast du die Verantwortung dafür, dass diese keinen Schaden nehmen!

Hättest du z.Bsp. die Tür in einen Keller gestellt und es würde einen Wasserschaden geben, wärst du ebenfalls in der Verantwortung. Du kannst versuchen, dass Geld von der Firma zurückzuholen. Diese trägt aber maximal den Zeitwert.

Dem Vermieter gegenüber bist du in der Haftung und hast schnellstmöglich für adäquaten Ersatz zu sorgen.

Aus rechtlicher Sicht hat in diesem Fall der Dachdecker die Kosten zu tragen. Grundsätzlich ist die Forderung von Schadensersatz verschuldensabhängig. Das Verschulden für den Bruch der Glastür liegt eindeutig beim Dachdecker, da dieser das Herabfallen von Ziegeln und anderen schweren, harten Materialien hätte vermeiden müssen. 

Um diesen Schadensersatz durchzusetzen, wirst du beweisen müssen, dass die Türe durch die Unachtsamkeit der Arbeiter bzw. durch heruntergefallene Ziegel beschädigt wurde. 

Gleiches gilt für die Entsorgung des Bauschuttes. 

Ja ist nicht schwer soviel Ziegel und Schutt da oben liegt hab es extra liegen lassen und man sieht auch das etwas hereingefallen ist

Das Verschulden für den Bruch der Glastür liegt eindeutig beim Dachdecker,

Eindeutig? Nach 6 - 8 Monaten? Niemals!

@bwhoch2

Wenn die Glastüre durch herabfallende Dachziegel bei der Sanierung beschädigt wurde, liegt das Verschulden eindeutig beim Dachdecker. Das Problem ist nicht das Verschulden an sich sondern die Beweislast, die beim Fragesteller liegt. Verjährung ist hier zweifelsfrei noch nicht eingetreten. 

Dazu hatte ich geschrieben: 

Um diesen Schadensersatz durchzusetzen, wirst du beweisen müssen, dass die Türe durch die Unachtsamkeit der Arbeiter bzw. durch heruntergefallene Ziegel beschädigt wurde. 

Du bist selbst schuld, wie Du schreibst, also hast Du den Schaden auch zu ersetzen. Nach 6 bis 8 Monaten noch beim Handwerker aufschlagen und einen Bruchschaden melden, dürfte ziemlich aussichtslos sein. Der Handwerker wird argumentieren, dass zwischenzeitlich genug Gelegenheit war für andere, die Tür zu zerdeppern.

... "ich bin ja selbst Schuld" und trage somit dann natürlich auch die anfallenden Kosten. Aber genau für solche Fälle leistet sich doch ein Mieter eine Glasversicherung für rd. 25,00 bis 30,00 EUR Jahr und die ordnet doch alles. Also ran.

Und was ich noch fragen wollte wer muss den Bauschutt entfernen? Ich, das Unternehmen oder der Vermieter, weil das soll ich auch noch tun, ist ja mein Pech meinte der Vermieter.

Vermutlich hast du die Räumung behindert?

Nein war ja nur die Tür oben mehr nicht

Was möchtest Du wissen?