Gläubiger akzeptiert keine Ratenzahlung : was tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wende Dich schriftlich an den Vorstand des Energieversorgers und leiste eine erste Teilzahlung. Biete einen Grundschuldeintrag in Höhe der Verbindlichkeiten an. Letztendlich muss auch dem Versorger klar sein, dass ein Zwangsversteigerungsantrag in ca. 2 Jahren zum Erfolg führt. Das kann auch nicht in seinem Interesse sein. Ich vermute, dass Deine Schufa belastet ist und es daher keine Möglichkeit einer Kreditaufnahme gibt. Wenn der Versorger weiter auf stur schaltet bleibt nur der Weg zu einem Schuldnerberater. Denn dem Versorger muss klar gemacht werden, dass er keinen Erfolg auf Antrag der Zwangsversteigerung hat, wenn dem Rechtspfleger dargelegt werden kann, dass ein Ratenzahlungsplan vorliegt und auch schon eine erste Rate gezahlt wurde.

Der Gläubiger ist nun mal nicht verpflichtet eine Ratenzahlung zu akzeptieren. Wenn er jetzt einen vollstreckbaren Titel erwirbt, was sehr wahrscheinlich ist, wird in absehbarer Zeit der Gerichtsvollzieher bei dir klingeln. Sieh also zu, dass du irgendwo Geld auftreibst um deine Schulden zu bezahlen und wende dich schleunigst an eine Schuldnerberatungsstelle.

ich bin ja zahlungswillig !!! aber der Energielieferant zeigt NULL Verständis ! egal, wie hoch die Raten sind, die ich anbiete !

@Torrnado

Na offensichtlich bist Du nicht zahlungswilig (siehe meinen Thread).

Von irgendwem helfen lassen - zur Not Hut aufstellen und sammeln . Wenn möglich Kredit aufnehmen gesamte Summe zahlen und den Kredit abstottern. Wenn das nicht möglich ist vielleicht beim Sozialamt vorsprechen - vielleicht können die noch irgendwie helfen.

Du schreibst es selber, die Schulden bestehen seit Jahren, da hätte man schon längst was machen können. Normalerweise wird Ratenzahlung ankzeptiert, das haben wir immer mal mit unseren Leuten und wenn regelmäßig und pünktlich bezahlt wird, gibt es keine Probleme. Wenn man sich allerdings nicht an die Ratenvereinbarung hält, wird diese irgendwann aufgehoben. Und irgendwann lässt siche niemand mehr auf Versprechen ein. Du hast ja jetzt einen Job, guck ob du dir irgendwoher Geld leihen kannst damit du das endlich los bist.

Es ist mir ein Rätsel, wieso dein Energielieferant überhaupt diese Spielchen jahrelang mitmacht und nicht schon längst mit allen Mittel seine - wohl unstrittige - Forderung eintreibt. Es geht aus deiner Darstellung nicht hervor, ob du nur ständig irgendwelche Lösungen anbietest, oder auch Zahlungen geleistet hast. DU hast Schulden, nicht der Energielieferant, er wird seine Möglichkeiten ausnutzen, dazu ist er berechtigt. Hast du diesen Energieliferanten immer noch? Dann wäre es ein weiteres Rätsel, warum der Strom nicht schon längst gesperrt wurde!

Was möchtest Du wissen?