Girokonto gesperrt, wegen Widerspruch zur Preiserhöhung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hmmmmmm.......scheinbar hat die Bank genau das gemacht, worum du sie gebeten hast. Offensichtlich war die Weiterführung zu den alten Konditionen nicht möglich. In dem Fall wolltest du die außerordentliche Kündigung und die Bank hat genau das getan...... Eine ordentliche Kündigung ist an Fristen gebunden (sowohl für den Kunden als auch für die Bank), eine außerordentliche Kündigung ist das nicht, weder für den Kunden, noch für die Bank.....

Gruß

Henzy

Kleiner Tipp am Rande: ob es das in Deutschland gibt oder nicht, weiss ich nicht, aber in Belgien bei der ING gibt es ein kostenloses Girokonto, der so genannte Lion-Account. Du bekommst eine oder zwei checkkarten mit der du kostenlos an jedem Geldautomat in der Euro-Zone Geld abheben kannst. In den Filialen der ING Belgien kannst du am Automaten auch Bargeld auf dein Konto einzahlen. Überweisungen machst du per Online-Banking (wo du selbstverständlich auch Daueraufträge usw) einrichten kannst. Punkt ist, dass du nicht zum Schalter gehen kannst um Geld ab zu heben und keine schriftliche Überweisungsaufträge abgeben kannst. Du lässt also niemand bei der Bank für dich arbeiten, sondern machst alles selber. Daher erhebt die Bank keine Kontoführungsgebühr. (Und auch keine Gebühr für Geld abheben im Ausland - wohl gemerkt innerhalb der Euro-Zone)

@henzy71

Danke so ein Konto habe ich muss nun alles umlegen. Das girokonto habe ich seit ich in der Schule bin deshalb lief alles darüber.

Danke sehr hilfreich war mir so nicht bewusst. D.h. es kann nichts mehr abgebucht werden, eingezahlt und empfangen werden etc. Dann muss ich jetzt sehr schnell alle informieren....

@Hanns2016

Genau. Du brauchst dringend ein neues Konto und sage der alten Bank, was sie mit dem noch vorhandenen Guthaben machen soll. Am Schalter wirst du es auf Wunsch auch in bar bekommen, aber auch das steht in der AGB.

@henzy71

Danke für Deine kompetente Antworten

@Hanns2016

Bitte. Gern geschehen.

Danke für den * :-)

Ihr habt doch praktisch selbst gekündigt.

Das sollte man natürlich lieber erst dann tun, wenn eine kontinuierliche weitere Versorgung gewährleistet ist.

Da die Banken an den Zinsen nicht mehr verdienen, werden in nächster Zeit wohl überall Gebühren fällig.

Du hast gekündigt - und die haben die Kündigung ausgeführt. Was beschwerst du dich?

Okay, die Bank hätte dir eine Bestätigung zusenden können. Haben die aber wahrscheinlich auch.

Du solltest dir schleunigst eine neue Bank suchen und der alten Bank mitteilen, was mit einem eventuellen Guthaben passieren soll.

Wenn Du um außerordentliche Kündigung bittest, werden keine Fristen eingehalten.

Schade und ungewöhnlich finde ich allerdings, dass Deine Bank ohne Vorankündigung derart radikal reagiert.

Ja, das ist doch klar. Du hast die neuen Bedingungen ab dem 1.4. nicht akzeptiert, also endet der Vertrag am 31.3.

Was dachtest du denn?

Was möchtest Du wissen?