Gilt Geld aus KfW-Darlehen als Eigenkapital?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo grubenschmalz,

die geförderten Darlehen der KFW werden nicht als Eigenkapital berücksichtigt. Aber durch den niedrigeren Zinssatz für das KFW-Darlehen mindern sie Deine Gesamtbelastung.

Viele Grüße

Christina

Hallo Grubenschmalz,

so leicht ist es leider nicht. Du musst ja dennoch auf das KfW- Darlehen Zinsen und Tilgung zahlen, die dich monatlich belasten werden. Daher ist dieses Darlehen Fremdkapital.

Unter Eigenkapital fällt lediglich das Geld, welches deins ist und dir zur Verfügung steht.

Durch das KfW- Darlehen reduzierst du natürlich die Kreditsumme die dir noch fehlt, aber ob das für deine Bank genügt um dir niedrigere Zinsen anbietet wird dir nur dein Bankberater sagen können.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Gruß

Nein. Auch das Geld der KfW ist ein Kredit und damit Fremdkapital, das du mit Zinsen zurückzahlen musst.

Fremdkapital, das du mit Zinsen zurückzahlen musst.

Dass das KfW-Darlehen nicht geschenkt ist, ist mir schon bewusst ;)

Baudarlehen mit Privatdarlehen zusammenlegen?

Hallo, ich habe aktuell ein Privatdarlehen mit 9000€ das ich für Private Ausgaben nach meinem Techniker benötigt habe, jetzt möchte ich mir eventuell ein Haus kaufen das 210 000 € kostet ( +9000 Euro Restschulden+ 20000 Euro Renovierung) =240000€, und daher müsste ich zur Bank und ein Darlehen dafür festlegen. Aktuell habe ich auch bis Dato noch keinen negativen Schufa Eintrag sondern habe alles immer regelmäßig und ohne Ausfall gezahlt. Ich würde gerne diese 9000€ mit in das Darlehen für den Hauskauf fließen lassen. Jetzt meine Frage dazu. Was wäre wenn ich nichts davon sage und einfach das Darlehen um 9 000 Euro höher machen würde, habe eh vor das Darlehen um 30 000 € über die Summes des Kaufbetrages zu setzen für Renovierungen...würde das auffallen? oder will die Bank die Rechnungen für die Renovierungen?

  1. Habe ich noch ein KFW Darlehen das mit 9.800 Euro läuft und das ich abzahle (was nicht umgeschuldet werden soll) das ich auch wegen des guten Zinssatzes laufen lassen möchte...machen solche Schulden Probleme bei der Hauskauffinanzierung, obwohl ich diese immer regelmäßig gezahlt habe?

Habe aktuell einen Lohn von 4300 Euro Brutto und 2470 Euro Netto.. Meint Ihr es könnte wegen o.g. fälle sress durch die Bank gemacht werden? Summe die ich aufnehmen werden möchte ist ca. 240 000 Euro. Bin aktuell 26 Jahre alt und werde auch noch besser verdienen....

Falls es Probleme mit Banken geben könnte, welche Banken sind da kulant und sollte ich ansprechen?

Vielen Dank schon mal an alle :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?