Gilt eine Risikolebensversicherung als Erbe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, habe doch etwas ergoogeln können, was dir weiterhelfen könnte, demnach geht die Risikoleben nicht in die Erbmasse, denn dem Bezugsberechtigten steht der Erlös aus der Risikoleben direkt zu.

http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=176436

eine risikolv tritt nur bei einem todesfall in kraft und hat mit dem erbe nichts zu tun ,da sie ,meistens zweck o.personengebunden ist.

weisst Du das sicher?

Eine Risikolebensversicherung sammelt kein vererbbares Kapital, sondern wird beim Ableben des Versicherungsnehmers an die im Versicherungsschein genannte Person oder den/die Erben ausgezahlt.

das bedeuete also, dass sie nichts mit dem eigentlichen Erbe zu tun hat und auch ausgezahlt wird, wenn die Hinterbliebene das Erbe ablehnt?

@Reiff

Richtig: Die "begünstigte Person" ist im Versicherungsschein genannt. Und im Sterbefall (Versicherungsfall) erhält sie auch die Versicherungssumme.

risikolebensversicherungen werden meistens zuzr begleichung der schulden(hausbau)abgeschlossen,damit die familie abgesichert ist.also werden die schulden damit getilgt.

Zum Beispiel, ja. Hast Du eine Antwort auf meine Frage? Wie ich schrieb handelt es sich nicht um Schulden aus einem Hausbau, das das Paar zusammen gebaut hat, sondern um Schulden von VOR der Ehe, zu denen auch kein Gegenwert mehr besteht.

@Reiff

beim Tod des Ehepatrtners spielt es keine Rolle ob die Schulden vor oder während der Ehe enstanden sind. Es gibt dann nur Erbe oder abgelehntes Erebe und das gilt immer für alles! Und bei Selbstmord zahlt eine Lebensversicherung gar nicht. Bei Mord am Lebenspartner übrigens auch nicht

@Reiff

die werden die risikolebensversicherung zur tilgung der schulden heranziehen.das lässt sich kein gläubiger entgehen.wenn sie das erbe ablehnt,lehnt sie damit auch das geld der versicherung ab.ihr müsst mal ausrechnen,ob die auszahlung der versicherung vielleicht die schulden übersteigt.dann bekommt sie ja den rest,wenn sie das erbe annimmt.

@biggie55

leider falsch, siehe hilfreichste Antwort, trotzdem danke für die Mühe.

hallo,es ist so das die Lebendsversicherung nicht zur Erbmasse gehört. Denn der jenige der dadrin steht,ob Verwandschaft oder nicht, bekommt das Geld der Versicherung.da kann niemand anderes dran. Wir haben nämlich diesen Fall gehabt,deshalb kann ich dir mit 100 % Sicherheit sagen,das derjenige der drin steht das Geld bekommt und nicht die Gläubiger.

vielen Dank Dir. :-)

Was möchtest Du wissen?