Gilt ein verschneites Verkehrsschild noch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Prinzip gilt ein Schild nur wenn man es erkennen kann.

Manche Schilder wie z.B. Vorfahrtachten oder Stop sind durch ihrer Form allein erkennbar und gelten auch zugeschneit.

Wenn man bei Geschwindigkeitsbeschränkungen die Zahl nicht erkennen kann, gilt theoretisch die jeweils höchste Geschwindigkeit für den Straßentyp, also 50 km/h in der Stadt und 100 km/h außerorts.

Aaaaaber es gilt immer die Pflicht der angepassten Geschwindigkeit. Deshalb musst du z.B. an Gefahrenstellen von selbst die Geschwindigkeit reduzieren, auch ohne Schild. Und wenn die Schilder schon zugeschneit sind, weiß ich nicht ob der Straßenzustand nicht sowieso langsameres Fahren verlangt.

Wenn man dir nachweisen kann, daß du tagtäglich die Strecke fährst, zieht keine Ausrede.

Wenn die Geschwindigkeitsbegrenzung eindeutig nicht erkennbar ist, dann brauchst du keine Angst zu haben. Aber Vorsicht, es gibt Ausnahen: Wenn du Ortskundig bist uns wissen musst was da steht, kannst du trotzdem belangt werden. Genauso ist es mit Halteverbot.

Wenn die Geschwindigkeitsbegrenzung eindeutig nicht erkennbar ist, dann brauchst du keine Angst zu haben

es empfiehlt sich in solchen Fällen natürlich sehr angepasst zu fahren, denn wenn man sich nun unsicher ist, ob da 50 oder 70 stand, und man entscheidet sich aufgrund der Unsicherheit einfach für 100 km/h, könnte es später zu Problemen kommen, für die man keinen Schnee mehr verantwortlich machen kann^^

Ein zugeschneites rundes Verkehrszeichen sollten Sie immer beachten, ob zugeschneit oder nicht. Notfalls anhalten und Schnee entfernen.

Wenn bekannt, dann erübrigt sich das.

Ich glaube, wenn du nicht jeden Tag an dem Schild vorbeifährst und somit nicht weißt was da eigentlich drauf steht dann musst du dich auch nicht dran halten, kannst du ja schließlich auch nicht.

dann darft du es missachten...

Unsinn

@fs112

dieser unsinn ist aber rin richterlicher spruch, schon seit jahren...

@rovercraft

@ rovercraft:

Dann verlinke uns doch bitte mal ein Urteil das Deinen Unsinn belegen kann... !

@rovercraft

Wenn dies mal in ein paar Einzelfallentscheidungen so entschieden wurde gut & schön. Vermutlich waren in keinem der Fälle Ortskenntnisse vorhanden...

Aber ein solches Ergebnis hier generell als Antwort zum Besten zu geben, ist halt nichts anderes wie oben beschrieben.

@fs112

es soll nicht als einer aufforderung die schilder generell nicht zu beachten verstanden werden, sondern ausnahmweise und es gilt natürlich nur für die runden schilder (geschwindigkeit), die wg. ihrer formgestaltung nicht differenziert werden klönnen...

@rovercraft

auch wenn nicht sicher fest steht, was es für ein Schild war darf man es nicht mißachten, das ist einfach falsch formuliert und in keinem Fall richtig. Man sah ja, dass dort ein Schild stand, also darf man das Schild nicht ignorieren.

Was möchtest Du wissen?