Gibt es Wohngeld unter 25 Jahren in der Ausbildung?

5 Antworten

Als Azubi / Student ist man vom Wohngeld ausgeschlossen,wenn man dem Grunde nach Anspruch auf BAB - oder - Bafög - hat !

Wenn er mit seiner Azubi Netto Vergütung eine Wohnung / Unterkunft bekommt,dann kann er natürlich auch ausziehen.

Die Eltern sind in der Erstausbildung zum Unterhalt verpflichtet,wenn sie leistungsfähig sind.

Also könnte er dann zwar in eigener Wohnung / Unterkunft bei der Agentur für Arbeit BAB - beantragen,dann wird aber das Einkommen der Eltern und sein eigenes geprüft und wenn die Eltern leistungsfähig sind,dann wird im Bescheid stehen,was die Eltern an Unterhalt zu zahlen hätten und as muss er dann selber bei ihnen einfordern.

Würden sie keinen Unterhalt zahlen,dann stünde ihm zumindest sein Kindergeld zu und das könnte er dann im Notfall per Antrag auf Abzweigung bei der Familienkasse selber bekommen.

Dann hätte er schon mal min. ca. 620 €,den Rest müsste er dann wie gesagt von seinen Eltern notfalls einklagen.

Er könnte nur Geld bei seinen Eltern beantragen, weil diese bis zum Ende der ersten Ausbildung für ihn zuständig sind. Jedoch müssen die Eltern keine Wohnung bezahlen - er hat ja ein Dach über dem Kopf.

Als Azubi mit grundsätzlichen BAB-Anspruch ist er vom Wohngeld ausgeschlossen, siehe §20 Abs. 2 WoGG. Leider hat er nur noch Anspruch auf sein Kindergeld sonst nichts. Vielleicht sollte er versuchen sich mit seinen Eltern zu vertragen, jedenfalls bis zum Ende der Ausbildung.

er kann bei seinen Eltern was "beantragen" ...... was anderes gibt es nicht für ihn ...

Seine Eltern verdienen nicht "zu viel" sondern so viel, dass sie unterhaltspflichtig sind.

Was möchtest Du wissen?