Gibt es reiche Motorradfahrer?

5 Antworten

Was ne frage..,

Motorräder sind ein Hobby, und hobbies kosten Geld!

Und ab wann ist man 'reich'?

Wenn man 'ein' Motorrad hat?

Mit Sicherheit nicht!

"Reich" ist man, wenn man mit Freunden ne Motorrad Tour zum Händler macht, dort spontan  die neuen Modelle checkt und 'mal eben' so ein Teil bestellt, weil es einem gefällt.

Und dann den Architekten anruft, damit der die vorhandene Garage erweitert damit der am Vortag gekaufte Porsche und das neue Motorrad da auch noch reinpasst ... und wenn man DAS 'aus dem laufenden' bezahlen kann, ohne dafür arbeiten zu MÜSSEN, DANN ist man annähernd 'reich' (ich unterstelle das entdprechende eigenheim (>200qm, voll unterkellert, mit Sauna, Kino, Pool etc) passend zu den Fahrzeugen

DANN ist man reich.. ich hab selber zwei Autos, ne doppelhaushälfte, ein 9 m Motorboot und zwei Kinder ... aber ich muss zwingend für mein Geld weiter arbeiten, also geht's mir nicht schlecht, mir geht es sicherlich wirtschaftlich besser als vielen anderen, aber reich ... Nö, ich seh mich nicht als reich

Mein Chef, der könnte JETZT aufhören und müsste sich in kleinster weise einschränken, DER ist reich ;)

Aber sovein Motorrad...Nö, das reicht nicht um 'reich' zu sein

Wieso hat jemand viel Geld, nur weil er ein Motorrad hat?

Wenn jemand ein eigenes Flugzeug hat, dann ist er vielleicht reicht. Aber ein Motorrad? Ist halt ein Hobby, kann man machen, hat aber mit reicht nichts zu tun.

hallo!

 

ich bin sei 2011motorradfahrer. verbringe viel zeit auf der Rennstrecke und besitze selber 3 Motorräder unter anderem auch eine ninja. ich habe mir auch extra eine Mercedes c klasse mit v6 Motor zugelegt um die bikes mit hänger transportieren zu können. auch mit der schtuzkleidung habe ich nicht gespart. ich habe eine komplette Dainese Lederkombi im wert von ca. 1600 € und der helm auch nochmal 500 € mal abgesehen davon was ich jährlich in die 3 bikes an Geld für benzin, Versicherung, steuern, Wartung und pflege stecke...

 

ihr fragt euch jetzt sicherlich alle was ich beruflich mache.... nun ja... ich bin Student :) und habe mir jeden Cent selbst verdient (auch den Führerschein klasse A)

Motorrad fahren ist schon recht teuer geworden, aber deswegen ist man noch lange nicht reich.

Ist wie bei Autos die meisten kaufen sich das auf Kredit weil sie das Geld nicht auf einmal haben.

Ein Bekannter von mir hat beides auf Kredit 20k das Motorrad 25-30k das Auto auf pump da bleibt am Monatsende nicht viel über.

Ich denke nicht, dass man das so sagen kann.

(Einige Beispiele, wie ein Vorredner schon aufzählte)
Es wurde bereits schon angesprochen: Einer kauft es sich um 5000€, abbezahlt, ein anderer Least und der Dritte kauft ein billiges Bike und hat das ganze Geld am Konto.

Dann wäre noch der Geschmack:

  • Beispiel 1: Eher armer Biker : Kauft sich von Willhaben/Ebay einen günstigen, restaurationsbedürftigen Oldtimer, restauriert ihn, fährt damit rum, weils ihm gefällt.
  • Beispiel 2: Eher reicher Biker: Kauft sich einen bereits restaurierten Oldtimer und fährt damit rum.

Wie erkennt man jetzt wer von den beiden reich ist? - Garnicht

Den Vergleich könnte man mit einer etwas älteren Enduro/SM (z.B Suzuki DR) machen. 

Gibt Biker die reich sind und Enduro, Chopper, Sportler,... fahren und ebenso eher arme Biker, die die selben Fahrzeugtypen fahren.

Was möchtest Du wissen?