Gibt es immer mehr idioten im Straßenverkehr?

9 Antworten

Wenn ich das nicht falsch interpretiere hat der Autofahrer auf dem Radweg gehalten um jemanden aussteigen zu lassen und dadurch den Radfahrer zum bremsen oder gar anhlaten gezwungen.....und das soll in Ordnung gewesen sein?

Er hat in der Busbucht (die breit genug ist) gehalten und dabei den Radweg gekreuzt.

@Mumble1992

Wird wohl so gewesen sein dass der Radfahrer sich erschrocken hat, wer weiss wo der mit seinen Gedanken war?

Zunächst einmal könnte es auch sein, dass deine Sicht auch durch eine subjektive Brille gefärbt ist. Zunächst einmal habe ich die Beschreibungen der Situation gelesen und musste mir eingestehen, dass ich das allein aufgrund dieser Beschreibungen gar nicht beurteilen kann. Aber ich kann mir einige Aspekte vorstellen, warum man das Ganze auch anders herum sehen kann. Zum Beispiel kann es einen Radfahrer schon ins Schwitzen bringen, wenn der Autofahrer vor ihm unerwartet bremst; bist du dir sicher, dass er auch geblinkt hat?

Diesen persönlichen Eindruck möchte ich einmal aus (hoffentlich) einigermaßen neutraler Perspektive zu bedenken geben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hat er.

Du kannst nichts tun und es hat auch gar keinen Sinn. Diese Leute haben Recht, auch wenn sie eigentlich Unrecht haben. Am besten ist es cool zu bleiben und zu lächeln und zu lernen, sich nicht über sowas aufzuregen.

"Ist das normal, dass es immer mehr Idioten im Straßenverkehr gibt"

Ja, weil immer mehr Verkehrsteilnehmer die Verkehrswege benutzen.

Bei der Hitze sind viele gereizt, auch Menschen, die das sonst nicht sind.

Und besonders konzentriert fährt man da weder Auto noch Fahrrad. Und zu Fuß gehen ist auch Schxxße.

Ich bin heute auch grottig Auto gefahren.

ich geh auch bei 30+ zu fuß. Bier/Cola in die Hand und los.

Was möchtest Du wissen?