Gibt es für Diabetiker Typ2 Kostenbeihilfe als Hartz/4 Empfänger?

5 Antworten

Gehe zum Versorgungsamt und lass Dir einen Behinderungsgrad geben, und der Arzt muss sowieso einen Brief schreiben, und diesen Brief gibst Du dem Sozialamt, wegen Mehraufwand für besondere Ernährung.

Moin!Ein Diabetiker braucht kein mehr bedarf?Mal abgesehen von der Ernährung. Was ist mit den test streifen?Je nach Gerät und Code braucht man 30-50,00 Euro dafür.50 streifen sind in einer Dose.Die mässung ist 3-4 am Tag.Also ist Mann/Frau minimum 60,00 Euro los im Monat.Abgesehen von den Medikamenten(Zahlt die Krankenkasse nicht.rechnern wir mal schlappe 100,00 Euro. So weit so gut.Das ist für die schlauen die Arbeiten und denken die arbeitslosen sind eh nur Foul und wollen kassieren. BB

Ich kann euch nur empfehlen einen Behindertenschein nur dann zu beantragen, wenn tatsächlich eine Behinderung vorliegt. Die Tatsache, daß ein DM I oder DM II vorliegt bedeutet nicht, daß man dann automatisch auch behindert ist. Im übrigen schließe ich mich der Meinung des SG Berlin an. Letztendlich geht es doch nur um eines: die Knete.

DH... dem kann ich nur zustimmen

Bin Diabetiker Typ 2 NEIN,die gibt es nicht,weil die Krankenkassen die Medikamente voll bezahlen und extra Ernährung ist NICHT notwendig,da nur die BEs augerechnet werden müssen!

Für manche Erkrankungen wird ein Mehrbedarf angerechnet.

Ob das für Typ-2-Diabetiker auch gilt, weiß ich nicht.

Am besten beantragst du es bei der ARGE.

Was möchtest Du wissen?