Gibt es foren in denen es keine community richtlinien gibt?

5 Antworten

Das Usenet ist/war sowas. Da filtert jeder Nutzer für sich das weg, was er nicht sehen möchte ... teilweise automatisiert auf Basis von Schlagworten.

Das bedeutet aber auch, dass der Autor nicht mehr erkennen kann, ob sein Beitrag zur Kenntnis genommen wird.

... und nein ... im Usenet hat nie "Sodom und Gomorrha" geherrscht.

Das hier ist ja auch kein "Forum" sondern Frage-Antwort.

Es gibt noch das Gutefrage Forum oder andere Foren mit ganz unterschiedlicher Auslegung, auch zu Themen die bei Gutefrage direkt gelöscht werden.

Wohl kaum.

Haltte Dich doch einfach an die Richtlinien, dann wird auch nichts gelöscht.

Gebe es keine Richtlinien, würde wohl Sodom und Gomorrha herrschen und das wird/kann nicht im Sinne eines Forums sein und..ist es auch mit Sicherheit nicht!!

4chan? Ist eher ein Image Board als ein Forum, aber Close enough.

Da ist quasi alles erlaubt was nicht illegal ist. Also in den USA nicht illegal, so einiges wäre hier durchaus illegal.

2 Verschiedene eBay Konten. eBay überträgt die Sperrung des 1. auf 2.

Hallo,

Ich bräuchte Meinungen zu meinem Fall. Ich schildere ihn einfach:

Ein Familienmitglied hat auf seinen Namen ein eBay Konto eröffnet und ein Angebot eingestellt. Kurz darauf kam der Hinweis, dass man Sicherheitsbedenken hat und die Offenlegung sämtlicher Daten fordert. Dies sollte in 72h passieren. Da es aber aus zeitlichen Gründen nicht machbar war, wurde der Account gesperrt.

Nun habe ich (Mutter) mir ein neues Konto eröffnet und dasselbe Angebot eingestellt. Nach 6 Tagen kam die Meldung, dass dieses auch gesperrt worden ist, mit der Begründung, dass der Verdacht besteht, dass sich hinter beiden Konten die gleiche Person befindet und man versucht, die Richtlinien zu umgehen.

Beim Grundsatz von eBay heißt es: "Erstellen eines neuen Kontos oder verwenden eines bereits bestehenden anderen Kontos, um Verkaufs- oder Kaufslimits oder -beschränkungen oder andere Richtlinien zu umgehen." Sei nicht zulässig.

SO. Ich habe mehrmals mit eBay Kontakt aufgenommen um die Situation zuklären. Das erste Konto ist gesperrt und der Inhaber hat seit dem Zeitpunkt keinen Versuch zur Verletzung der Richtlinien unternommen. Das Konto liegt seitdem still und es haben keine Aktivitäten stattgefunden. Weiterhin wird mir aber zur Last gelegt, dass ich die Richtlinien verletzt habe.

Zwischen meinem und dem ersten Konto bestehe eine enge Verknüpfung, weil dieselbe Adresse hinterlegt ist (logisch, wenn beide im selben Haus wohnen) und die gleichen Kontodaten angegeben worden sind. Dies habe ich versucht dem Kundenservice zu erklären, dass es zwar zusammenhänge beider Konten gibt, ich aber eine andere Person bin und bis auf die Adresse und Konto mit dem anderen eBay-Konto nicht zusammenstehe. Ich benutze eBay nicht, habe mir aber einen neuen Account eröffnet um das Angebot, das unter dem anderem eingestellt wurde, erneut einzustellen. Dies wird mir auch zur Last gelegt.

Daher mein Anliegen. eBay pocht darauf, dass Sie denken, dass der erste Konto Inhaber versucht hat, die Richtlinien zu umgehen. In diesem Fall auch kein Problem.

ABER ich bin eine komplett andere Person und habe neutral mir ein Konto eröffnet, um unter Einhaltung aller Richtlinien zu handeln. Wenn der erste Konto-Inhaber versucht hätte ein neues Konto zu eröffnen, ist die Sperrung absolut gerechtfertigt, weil dies auch so im Grundsatz verankert ist. JEDOCH habe ich damit nix zu tun. Ich habe ein neues Konto aufgemacht, meine Adresse sowie Kontodaten eingegeben und ein Angebot eingestellt das 1zu1 mit dem alten übereinstimmt.

Dieses Vorgehen ist doch zu 100% nicht zulässig. Eine ANDERE Person eröffnet ein Konto und es werden ihm alte Sachen zur Last gelegt, mit denen man nix zu tun hat.

Wenn der Kundenservice sich bemühen "würde", wird man einsehen dass dieses Vorgehen nicht Ok ist. Nirgendwo steht bei eBay, dass man bestraft wird, wenn man ein neues Konto eröffnet und normale Daten eingibt. Die Begründung man hintergeht eBay stimmt nicht, da ich eine ANDERE Person bin.

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?