gibt es einen Mindestbetrag um den ich Aktien kaufen kann?

5 Antworten

Das gibt Banken die beim Kauf von Aktien einen gewissen Betrag vorgeben. Andere überlassen es dem Kunden ob er 100 oder 1000 € in Aktien investieren möchte.

Aktien die gar nichts kosten, gibt es keine. Je geringer der Wert einer Aktie, umso größer das Risiko, dass es diese Firma bald nicht mehr gibt.

Da kannst du 5000 Aktien für 2 Cent pro Stück kaufen, wirst aber mit einem Totalverlust rechnen müssen.

wenn du ein Depot hast kannst du in beliebiger Höhe Aktien ordern. Bei Fonds gibt es meist ein Minimum von 500 Euro. Es gibt auch Aktien die nur 2 Cent kosten. Aber da ist die Wahrscheinlihkeit höher, daß sie bald Null Cent wert sind als daß der Wert steigt. Wenn eine Aktie nichts mehr kostet gibt es die Firma nicht mehr

Deine 100 E sind gut angelegt - als Lehrgeld - denn der Markt wartet auf solche Leute, die die schnelle Mark suchen. Der Aktienhandel ist eine hohe Kunst und die zu erlernen kostet Geld. meinen Antwort gebenden Freuden möchte ich raten: nehmt jede Frage ernst, denn dahinder steckt meist ein verzweifelt Suchender hph

§ 8 Aktiengesetz; Der Mindestnennbetrag einer Aktie ist ein Euro; (später können sie natürlich weniger Wert haben)

  1. Aktien, die nichts kosten..das wäre ja kontraproduktiv....nö das gibt es nicht, denn dann haben die keinen Wert

  2. die abhängigkeit ist gegeben, was du an finanziellen Mitteln hast und was die von dir gewünschtre Aktie kostet, denn die Preise sind für alle grundverschieden

Was möchtest Du wissen?