Gibt es eine Seite im Internet, in der man Mietnomaden eintragen kann?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du könntest dir allternativ eine Bescheinigung vom Vormieter geben lassen, dass es nie Mietschulden gegeben hat. Viele grosse Mitgesellschaften fordern die schon mit an. So könntest dich ein klein wenig absichern das zumindest in der letzten Wohnung die der neue Mieter bewohnt hat alles ok war.

Lass Dir vom potenziellen Mieter eine sogenannte Selbstauskunft ausfüllen. Die kannst Du im Netz kostenlos runterladen.

Da müssen auch Angaben zu den Vorvermietern gemacht werden. Die könntest Du dann anrufen und nachfragen.

Wer nichts zu verbergen hat, füllt Dir das gerne aus und ist auch damit einverstanden, dass Du die Vorvermieter anrufst.

Dk, das hatte ich, aber wie sich nun herausstellte: war gefälscht! Anrufen? Wer seinen unliebsamen Mieter loswerden will, gibt auch nicht gern eine Negativauskunft. Hab ich auch schon erlebt.

@WilliPahl

Das kann natürlich auch passieren. Vielleicht könntest Du einen Makler mit der Suche eines passenden Mieters beauftragen. Was aber auch keine 100 % Sicherheit birgt.

Die schwarzen Schafe werden immer mehr bei den Mietern. Sehe das ja bei immer wieder bei Bekannten die auch vermieten.

Wir haben selber ein Haus und wollen ein größeres wegen der Kinder kaufen. Habe erst auch überlegt das kleinere an eine kleine Familie zu vermieten um es dann später einem unserer Kinder geben zu können, aber das ist uns einfach zu gefährlich.

Sicherlich gibt es auch Leute die unverschuldet ihre Miete nicht mehr zahlen können, aber leider gibt es viel mehr die das gar nicht wollen.

Wir hatten jemand hier, der das Haus erst ein halbes Jahr mieten wollte und danach dann kaufen. Er war zur Zeit arbeitssuchend und sollte in 2 Wochen einen neuen Job bekommen...die Banken erwarten aber ganz gerne, dass man wenigstens seit einem halben Jahr beschäftigt ist.

Also dachten wir, wir helfen dieser jungen Familie und machen das dann so.

Zur Sicherheit wollte ich aber gerne Auskünfte über seine Vorvermieter etc. und bat ihn diese Selbstauskunft auszufüllen...ich habe nie wieder was von dem gehört...

Und dennoch würde ich dem nächsten wieder erst einmal Vertrauen entgegenbringen...blöd oder?

@Schlo1973

Vielen Dank für Deine Zeilen, letzte Nacht mußte ich Polizei holen wg irrer Randale. Hatte ihnen Brief geschrieben. War jetzt durch Gespräche mit Vorvermietern und früheren Arbeitgebern vorgewarnt. Mieter hatten Diebesgut gelagert bei uns, das sich Eigentümer/Vorvermieter geholt hatte. Mieterin wollte geklaute Sachen bei ebay verkaufen. Irre was manche so drauf haben.

Habe solch eine Vermieterbescheinigung vom neuen Mieter bekommen und da war nicht nur der Name, sondern auch noch die Unterschrift gefälscht.
zum Glück hat mich die richtige Vorvermieterin ausfindig gemacht da Sie mich warnen wollte, da die Mietnomaten schon 4 vorvermieter vor mir auch um Miete betrogen haben und die Wohnungen mit großem Schaden hinterließen, bei jedem ca. 15.000,—€.
Leider habe ich das zu spät erfahren da waren Sie schon bereits 2 Wochen eingezogen.

Jetzt kann ich schauen wie ich Sie raus bekomme und kann nur gerichtlich gegen Sie vorgehen.

Da soll noch einer schreiben „ die armen Mieter“ und die bösen Vermieter.

Es stimmt, es gibt überall solche und solche man darf aber nicht alle über einen Kamm scheren.

Dafür gibt es die Schufa-Auskunft. Die Einsichtnahme kannst Du ja vor der Vermietung verlangen. Das ist die einzige Möglichkeit sich abzusichern.

schwachsinn, das sagt überhaupt nichts aus. wenn einer nur geizig ist und deshalb seine miete nicht zahlt, heist das noch lange nicht das er eine negative schufa hat.

nein, natürlich nicht! schon mal das grundgesetz gelesen? es hat dich niemand gezwungen vermieter zu werden. die gefahren sind doch bekannt. und übrigens: in anderen berufen wird auch schwer fürs leben gearbeitet. und jeder andere muss auch rechnungen bezahlen.

Ja.ja..die Würde eines jeden ist unantastbar....

Aber was ict mit der Würde des Vermieters?? Das interessiert keinen...die haben ja Geld wie Dreck, sonst könnten die ja nicht vermieten, gell....

Armes Land, arme Leute kann ich da nur sagen...

Es wird immer gleichgültiger...

Und wie sollen sich Vermieter schützen??? Mittlerweile gib es diverse Petitionen, die diesbezüglich das GG ändern sollen!!!!

@WilliPahl

@ moonrox: so eine hinrissige antwort hab ich schon lang nicht mehr gelesen

@WilliPahl

Genau...

Mittlerweile ist es doch so, dass die die sich was erarbeiten immer "bestraft" werden...

@WilliPahl

Jaaaaaa, immer dieses Bild, daß Vermieter Geld schei....! 80% der Mieter ist es gar nicht bewußt, daß man Kosten für diese Wohnungen als Vermieter hat!

@WilliPahl

diese petitionen werden nie greifen können...

@LostinIreland

Wen meinst Du jetzt mit "Hirnrissig"?. Bist du auch Mietschuldner????

@kaesbrot

Moonrox bitte ich mal folgendes zu bedenken : Was passiert, wenn sich vermieten nicht mehr rechnet ? Wo kommt der wohnraum her ? P.S. Mir egal, ich bin Eigenheim-Besitzer.

@LostinIreland

@lostinireland: was du denkst ist mir schnuppe... ich bin mit meiner meinung nicht allein... erst etwas kritisches anfangen (fragesteller) und dann rumjammern...

@kaesbrot

@ moonrox

Wenn es keine Vermieter gäbe, dann würden aber doch recht viele auf der Straße sitzen...Du schätzungsweise auch, oder?

Diese Gesellschaft ist doch mittlerweile so, dass sie alles mitnehmen was geht...bis nichts mehr geht...

Nur irgendwann, geht gar nichts mehr...dann ist der Staat kaputt...

@Schlo1973

geht mal endlich ins forum...

@moonrox

WilliPahl, ich bin kein Mietschuldner, habe selbst erlebt, was Mietnormaden anstellen können...

@moonrox

@moonrox, ich bin nicht der fragesteller

@Schlo1973

wenn ein "kleiner vermieter" auf großgesellschafter machen möchte, dann muss er sich nicht wundern, wenn das nach hinten losgeht. im übrigen wird es immer wohnungsbaugenossenschaften und dergleichen geben. also komm bitte nicht auf eine solch platte argumentationsart daher.

@moonrox

moonrox, ich glaube, bei dir spielt einfach der neid mit...

@LostinIreland

@lost...: eher die schadenfreude über den größenwahn und der anflug von naivität und dummheit.

Na ja, nicht jeder Vermieter ist ein Miethai. So ein Mietnomade kann ganz schön kosten, Geld und Nerven.

@penthesileia

Die gesetzlichen Mittel sind in den meisten Fällen zu lasch und zu langsam, ich gehe gegen Mietschuldner immer anders vor...! Mit Erfolg!

Ich möchte, dass du dir folgendes überlegst : Wer kontrolliert den Kontent einer solchen Seite, wer verhindert, dass ein missliebiger Vermieter, wegen eines kleinen Verstosses oder auch nur wegen Antipathie da jemanden draufsetzt, der eigentlich gar nicht angestellt hat ? Und das alles ohne Justiz ? Und nun stell dir vor, du wärst derjenige, den es ungerechtfertigte Weise getroffen hat.
Solche Seite haben für mich den Geschmack von Lynchjustiz. Die gibt es in Europa Gott-sei-Dank längst schon nicht mehr.

Diese Mieter-Datenbänke sind nicht zu verwechseln mit Seiten wie 'Rotten Neighbour' -Eintragung nur gegen Vorlage u. Einreichung von Nachweisen und Einsicht nur gegen Bezahlung.

Was möchtest Du wissen?