Gibt es eine Mindest-Leasingzeit?

3 Antworten

Leasing ist rechtlich ein spezieller Mietvertrag. Dieser kann über jede denkbare Laufzeit abgeschlossen werden.

Will man als Unternehmer die Leasingraten steuerlich absetzen, kommen die Leasingerlasse des Bundesfinanzministeriums zur Anwendung. Danach ist grundsätzlich von Leasing (Miete) auszugehen, wenn die Laufzeit zwischen 40 und 90 % der Abschreibungszeit lt. Afa-Tabellen ( = bei PKW 5 Jahre) liegt - somit zwischen 24 Monaten und 54 Monaten. Schädlich wäre aber eine Kaufoption für den Leasingnehmer, wenn der Kaufpreis geringer als der Restbuchwert bei Anwendung der linearen AfA ist (bei 24 Monaten somit geringer als 60 % des ursprünglichen Kaufpreises).

Meines Erachtens sind auch Leasingverträge steuerlich anzuerkennen, wenn deren Laufzeit weniger als 24 Monate beträgt und der Leasingnehmer keine Kaufoption hat (was bei den üblichen Angeboten fast immer der Fall ist). Ein solcher Vertrag entspricht einem reinen Mietvertrag.

also leasingverträge laufen ein oder mehrere Jahre. (meist 2 oder 3, so wie ich das gehört hab)

Wenn du in kürzerer Zeit das auto kaufen möchtest, gibt es Ratenkauf.

Bei 1 monat oder kürzer würd ich es wohl mieten.

Theoretisch ja. Mieten ist in dem Fall sicher billiger.

Man macht ja Leasingverträge, da ist dann die Laufzeit festgehalten.

Was möchtest Du wissen?