Gibt es eine deutsche Spedition, die mit SISU-LKW fährt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sisu ist außerhalb Finnlands kaum anzutreffen. In Deutschland kenne ich keine Firma, die mit diesen LKW fährt. Ich glaube auch nicht, dass diese LKW im Stückgutbereich eingesetzt werden. Schließlich werden keine Sattelzugmaschinen angeboten. Grundsätzlich basiert Sisu auf Renault. Deshalb kann man sich diesen Umweg sparen. Einige dieser Geräte fahren allerdings in Russland, habe ich mir sagen lassen!

Speditionen krebsen finanziell gesehen allesamt inzwischen arg herum. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass eine Spedition mit dieser "Extravaganz" marktfähig sein kann.

Sorry dich entäuschen zu müssen ich arbeite an einer pforte und hab täglich mit zig spedionen zu tun und glaube es mir die trucks werden immer mächtiger und teurer! Von einer schlechten marktlage kann ich nix erkennen ausser ein paar firmen die ihre flotte verkleinern müssen ist mir nix bekannt!

Die Firma Sönke Mohr in Kronberg fährt gerne mal Exoten (Steyr etc), aktuell auch SISU

Unfall mit LKW, Spedition will für Schaden nicht aufkommen.

Vor vier Wochen war ich nachts mit einem Kollegen auf einer Autobahn unterwegs. In einer Baustelle wollte ich betreffenden LKW überholen. Als wir ungefähr mittig waren, machte der LKW-Fahrer plötzlich Schlenker nach links, und verursachte dicke Beule. Mein Beifahrer notierte sich direkt das Kennzeichen und ich habe durch hupen und Fernlicht versucht den Fahrer anzuhalten, der aber einfach weiter gefahren ist. Also zur Polizei gefahren, die haben Fotos vom Schaden gemacht und Anzeige aufgenommen. Relativ schnell wurde die betreffende Spedition ausfindig gemacht, für die der LKW fuhr. Dann passierte erstmal nichts, da der bearbeitende Polizist krank wurde. Vor einer Woche schrieb ich dann der Spedition wie es denn nun weitergehen soll. Heute bekam ich Antwort, das die Polizei schon bei ihnen war, und keinen Schaden feststellen konnte, der einen Kontakt mit meinem Auto beweist. Das Auto habe ich sechs(!) Tage zuvor auf mich angemeldet, und über einen Kredit finanziert, bin total stinkig. Ich bin sofort nach links ausgewichen, als der LKW mein Auto seitlich touchierte, es wird keine große Anstoßstelle am LKW geben, aber zu sehen müsste doch etwas sein... Aber bis die Polizei den LKW begutachtet hat, sind drei Wochen ins Land gegangen, was jetzt wohl mein Nachteil ist und ich auf einen Schaden von ca.3000,- Euro sitzen bleibe. Da ich keine Rechtschutzversicherung habe, möchte ich nicht noch mehr Geld zum Fenster rausschmeißen, wenn der Erfolg fraglich ist. Ich fahre seit 23 Jahren unfallfrei Auto und Motorrad, hole mir das erste schöne Auto seit Jahren auf Kredit, und dann DAS!!! Jemand eine Idee, wie ich weiter vorgehen könnte? Schon einmal vielen Dank für etwaitige Antworten...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?