Gibt es eine Begnadigung nach 2mal negativem Gutachten von der MpU

5 Antworten

Mit der MPU soll festgestellt werden, ob der Prüfling charakterlich geeignet ist, ein Fahrzeug zu führen. Dabei sind sicher folgende Aussagen völlig falsch. "Ich habe nur ein einziges Mal im Leben Alkohol getrunken, und dabei bin ich erwischt worden." oder " Ich habe kein Alkoholproblem. Wenn ich jetzt doch einmal ein Bier trinken sollte, gehe ich hinterher zu Fuß nach Hause." Da hilft eigentlich nur, einen Termin bei einem Psychologen zu machen, der Dich auf den nächsten Idiotentest vorbereitet.

Den Führerschein nach 2 Jahren neu machen? Meinst du, dann würde überhaupt jemand zur MPU gehen? Ich glaube, das sind 15 Jahre, dann kannst du neu anfangen. Eine Begnadigung gibts nicht, warum auch? Du weißt ja vorher, was auf dich zukommen kann, wenn du besoffen am Straßenverkehr teilnimmst! Sei froh, daß du niemenden überfahren hast....

Nach welchem Gesetz soll es bitteschön Pflicht sein, "ab 1,60 Promille eine MpU zu machen"? Die MPU wird nicht ab einem bestimmten Promillewert angeordnet, sondern dann, wenn Bedenken gegen die körperliche oder geistige Eignung eines Fahrerlaubnisbewerbers bestehen. Und die scheinen ja berechtigt gewesen zu sein. Jetzt willst Du auf dem Gnadenweg trotz bewiesener Untauglichkeit wieder als Kraftfahrer am Straßenverkehr teilnehmen? Gott sei Dank, dass das nicht geht.

Das mit 1,59 Promille ist eine Messung wofür sicherlich mehr als 1,6 Promille ursächlich waren Und wer aus einer verpatzten MPU nichts für die 2. dazugelernt hat, solte eine 3. garnicht mehr machen dürfen.

Das mit 1,59 Promille ist eine Messung wofür sicherlich mehr als 1,6 Promille ursächlich waren

das muss dann bewiesen werden, z.B durch Rückrechnung mittels einer zweiten Blutprobe

Also wie schon geschrieben Begnadigung gibt es nicht. Dein Fehler war das erste negative Gutachten. Wiso bist du dort durchgefallen ? Wie hast du dich auf das zweite vorbereitet ? Laut Gesetz erst ab 1,6 Promille zu MPU , das ist auch Blödsinn die können die schon weit unter diesen Wert anordnen ! Lese dir die negativen Gutachten mal genau durch ! Lerne darauß und mache dann noch eine wenn du die Voraussetzungen erfüllt hast. Dann wirst du sie auch bestehen ! So hab ich das jedenfalls gemacht, und Sie bei der gleichen Stelle " locker " bestanden. Überigens du kannst hin ziehen wo du willst, die Akte zieht mit um...

Was möchtest Du wissen?