Gibt es ein Limit wie viel Geld man auf seinem Konto haben darf?

8 Antworten

Umso mehr Geld du auf dem Konto hast, desto mehr freut sich die Bank. Banken nutzen das Kunden-Kapital um eigene, bankinterne Geschäfte zu tätigen, ohne das Wissen der Kunden. Millionäre streuen Ihr Geld deswegen über Privatbanken und Großbanken, die wiederum andere und exklusivere Kapitalanlagen bieten als die Hausbank.

Hallo,

grundsätzlich kannst du soviel Geld auf dem Konto haben wie Du willst. Zwar gibt es eine theoretische Höchstgrenze für eine Bank, diese ist jedoch weit jenseits von 65000 Euro.

Schöne Grüße

Natürlich ist das kein Problem. Bei hohen Beträgen muß die Bank nur eine routinemäßige Meldung an die Finanzbehörden machen (Geldwäschegesetz).

Geh noch zwei Nullen höher und du kannst dich vor Sparkassen-eigenen Anlageberatern nur schützen, indem du dein Geld anderweitig "unterbringst"... - aber rein "technisch" gibt´s da kein Limit (solange die Herkunft plausibel ist)

Nein und selbst wenn, würdest du Normalsterbliche das niemals mitkriegen. Wenn du dir über so etwas Gedanken machen müsstest, würdest du jetzt hier keine Frage schreiben.

Was möchtest Du wissen?