Gibt es eigentlich noch riskantere Anlagen als Aktien?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lotto, da weißt du viel schneller, ob du alles eingesetzte Geld verloren hast

Ich glaube diese sog. "Produkte" von Lehmann Brothers und ähnlichen waren noch schlimmer. Das sind ganz mies konstruierte Dinger, die überhaupt nichts wert sind.

Du meinst Zertifikate

wenig legale! aber es gibt auch noch optionsscheine auf fast alles an der börse, da kannst in stundenfrist pleite sein oder millionen machen!

na klar! zertifikate optionen derivate geschlossene fonds(immobilien schiffsfonds filmfonds)(ABER achtung die offene immobilienfonds sind relativ sicher)unternehmensbeteiligungen und und und

Zertifikate Optionen und Aktien gehören in eine Anlageklasse. Fonds sind wegen der Streuung in einer besseren Kategorie und die Immobilienfonds die Du als so sicher einstufst haben den Crash in den USA alle auch nicht überlebt. Gerade ein Fonds in einer Anlagekategorie(Immobilie/Schiff) unterliegt einem erhöhtem Risiko. Breit gestreut sind die relativ sicher.

Eine Immobilie ist zu teuer, Akien sind zu riskant. Zinsen gibt es eh keine, deshalb gebe ich mein Geld lieber gleich aus." Wer so denkt, ist weder intelligent noch ein Investor. Intelligente Investoren suchen immer nach den besten Gelegenheiten, ihr sauer verdientes Geld so ertragsstark wie möglich anzulegen.

Was möchtest Du wissen?