GEZ schulden vom mitbewohner zahlen?

3 Antworten

Dein Mitbewohner muss ab 1.1.2013 für die Wohnung zahlen. Da du später eingezogen bist, brauchst du dich gar nicht anzumelden, es reicht, wenn einer aus der WG angemeldet ist. Du musst aber ab deinem Einzug ihm monatlich die Hälfte des Beitrags von 17,98 erstatten. Für die Zeit vor deinem Einzug kann dich der Beitragsservice und natürlich auch dein Mitbewohner in keinem Fall in Anspruch nehmen. Der Rundfunkbeitrag wird auf einer gesetzlichen Grundlage, dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag, erhoben. Den haben die Länder untereinander geschlossen und dann in jedem Land durch Beschluss des Landtags zu einem Gesetz gemacht. Daher hat dein Mitbewohner natürlich auch keine Vereinbarung mit dem Beitragsservice geschlossen. Das ist auch nicht notwendig, da der Beitragssanspruch kraft Gesetzes entsteht, wenn man Inhaber einer Wohnung ist.

Du mußt nur ab dem Datum deines Einzuges zahlen, die Schulden deines Mitbewohners laufen nur auf ihn, bzw. auf frühere Mitbewohner von ihm.

Ruf da an ...

Zum einen muss er ab 1.1 2013 bezahlen alles davor fällt weg . Nachteil es ist Gesetzlich festgelegt das man bezahlen muss . Es fällt auch nur 1 Betrag pro Wohnung an

Wenn du dich jetzt anmeldest bezahlst du nur ab dann wo du eingezogen bist alles andere davor mus dein Mitbewohner bezahlen und das wird er auch egal wie .

Der Rest dann läuft mit dir weiter

ok, vielen dank. ich hatte ehrlich gesagt ein wenig panik dass ich mit der anmeldung der wohnung auch noch seine schulden übernehme

Was möchtest Du wissen?