GEZ (Rundfunkbeiträge) nach Wohnungsauszug nachzahlen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Die können mir doch gar nicht nachweisen ob ich ein Fernseher in meiner alten Wohnung hatte bzw es kam auch nie jemand vorbei.

Das müssten sie tun für die Beiträge bis zum 31.12.2012.

Seit dem 01.01.2013 gilt der neue Rundfunkbeitrag, dieser wird pro Wohnung erhoben. Hast du also nach dem 31.12.2014 noch in der Wohnung alleine gelebt?

Abgesehen davon wohne ich wie gesagt schon seit einem Jahr nicht mehr dort. Muss ich jetzt trotzdem zahlen?

Für 2012 nein, da man dir nachweisen muss, dass du Rundfunkgeräte zum Emfpang bereit gehalten hast. Seit dem 01.01.2013 bis zum Rückzug zu deiner Mutter (den du sicher durch die amtliche Ummeldung nachweisen kannst) wirst du nachzahlen müssen.

Schreibe dem Beitragsservice ein Einschreiben, wo du genau darauf hinweist. Dass du in 2012 in der eigenen Wohnung kein Empfangsgerät hattest und dass du seit 2013 wieder bei der Mutter wohnst, die bereits die Haushaltspauschale bezahlt.

es gibt ein neues gesetz ,seit einem jahr,da muss jeder GEZ bezahlen,egal ob fernsehen oder nicht,du kannst dich aber bereien lassen,Hartz ,ansonsten haste pech

Ja, aber ich wohne ja seitdem schon nicht mehr dort!

@marlies286

Ich hab 2012 da gewohnt und hatte keinen Fernseher, war wie gesagt nur eine kurze Zeit. Und seit 2013 wohne ich wieder bei meiner Mutter.

Das neue Gesetz gilt aber nicht rückwirkend. Das zieht erst seit 1.1.2013 und in 2013 zahlte bereits die Mutter.

Was möchtest Du wissen?