GEZ Gebühren während der schulischen Ausbildung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst zahlen. Eine Befreiung von GEZ geht nur, wenn du tatsächlich Leistungen beziehst (ALG II, Bafög, Wohngeld et al.). Eine Befreiung wegen eines geringen Einkommens gibt es nicht.

Keine Bafög, keine GEZ Befreiung. Da ist die GEZ beinhart.

Also wenn Du irgendeine (Sozial)leistung erhältst, bei der Du von den GEZ-Gebühren befreit bist, erhältst Du einen Nachweis, den Du der GEZ vorlegst. Damit bist Du befreit. Das ist z. B. bei Leistungen nach BAföG sowie nach SGB II / XII der Fall. Wenn Du in einer Ausbildung bist und solche Leistungen nicht erhältst, wirst Du wahrscheinlich auch nicht befreiungsberechtigt sein. Vergleiche auch: http://www.gez.de/gebuehren/gebuehrenbefreiung/index_ger.html

Die Befreiung von den GEZ-Gebühren richtet sich nach anderen Kriterien, als jenen für ein Bafög. In Deinem Fall solltest Du einen Antrag stellen,; ich nehme an, daß er erfolgreich sein wird.

falsch angenommen.

Nein musst du nicht. Ich hab die Ausbildung auch gemacht.

Hast du Bafög bekommen oder nicht? Und hast du auch alleine gewohnt? ...und hattest du ein Einkommen?

Was möchtest Du wissen?