GEZ Gebühren Hauptwohnsitz Nebenwohnsitz?

5 Antworten

Die Rundfunkgebühren für den Nebenwohnsitz wurden im vergangenen Sommer abgeschafft. Es gilt also nur noch eine Wohnung, bzw. in Fall von Firmenwagen die Anzahl der Kfz.

Pro Wohnung fallein einmal Gebühren an, siehe auch:

https://www.ummelden.de/gez/

Da Deine Eltern anzunehmenderweise Rundfunkgebühren zahlen werden, ist die Sache klar. Du kannst den Sachverhalt telefonisch in Erfahrung bringen und ggf. den umfangreichen Formularservice nutzen, mit dem Änderungsmeldungen bzw. Statusmeldungen gemacht werden können.

Da grundsätzlich für jede Wohnung einmal der Rundfunkbeitrag gezahlt werden muss, musst du für deinen Hauptwohnsitz zahlen. Dass deine Eltern für deinen Nebenwohnsitz zahlen, spielt für dich nur insoweit eine Rolle, dass du dafür nicht auch noch zahlen musst, weil sie es schon tun.

Es würde dir auch nichts nützen, wenn du nun deinen Nebenwohnsitz zum Hauptwohnsitz machen würdest, weil dann weiter deine Eltern dafür zahlen und du dort deshalb nicht nochmals zahlen musst. Dafür aber bleibt es bei deiner Beitragspflicht für deine Wohnung am neuen Nebenwohnsitz.

Die Frage Hauptwohnsitz/Nebenwohnsitz spielt nur für diejenigen eine Rolle, die selbst 2 Wohnungen haben, ohne dass dort andere volljährige Personen wohnen. Nur dann wird der Nebenwohnsitz auf Antrag befreit.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Rundfunkgebührenpflicht besteht für den 1. Wohnsitz.

Ja musst du.

Was möchtest Du wissen?