Gewerbeschein bei sich führen?

5 Antworten

Rechtlich gesehen NEIN.
Du musst lediglich deine Rechnungen richtig erstellen. Aber den Gewerbeschein musst du niemandem zeigen.

Aber ich habe keine Ahnung was eine Promo ist. Und ob es dort evtl. üblich ist den Gewerbeschein vorzuzeigen um den anderen zu beweisen, dass du tatsächlich ein Gewerbe hast.

Der sogenannte "Gewerbeschein" ist nichts als eine Eingangsbestätigung und berechtigt zu gar nichts ! Deshalb muss auch niemand diesen mitführen. Er hat nur den Zweck, dass du ihn vorzeigen kannst, falls deine Daten beim Gewerbeamt verloren gehen und das Amt von dir eine Anmeldung erlangt... Alles andere, was viele Leute in diesen Zettel hinein interpretieren, ist Blödsinn !

Was ist "Abrechnung eines Promos auf Gewerbeschein"?

Wenn Du ein Wanderlager aufziehst (z.B. "Kaffefahrten"), brauchst Du eine Reisegewerbekarte.

Google mal "Reisegewerbekarte".

Was willst du über den Gewerbeschein abrechen?

Der Gewerbeschein ist nur die Bestätigung von amtswegen, dass du ein Gewerbe angemeldet hast.

Und ob du den Mitführen musst hängt vom angemeldeten Gewerbe ab, und sollte auf dem Gewerbeschein draufstehen.

Deine Abrechnung machtst du, in dem du deine erbrachten Leistungen, dem Auftraggeber ( Kunden) in Rechnung stellst.

Und mein Tipp: auch wenn du jetzt schon los legen willst, besuche bei nächtmöglicher Gelegenheit einen Kurs für Existenzgründer. denn dort erfährtst du die grundlegenden Begriffe und Dinge, die ein Selbsständiger/Gewerbetreibender wissen sollte.

Danke schonmal. Es geht um Promotion, sorry.
Also es steht nur das über gewerbeschein abgerechnet wird, mehr nicht. Auf meinem gewerbeschein ist dieses Tätigkeitsfeld mit aufgeführt.

ah ok...

das klingt so, als würdest für eine Firma oder Organisation durch die Straßen laufen und Werbung machen.
Und da die Firma geizig ist und Geld sparen möchte, vergeben sie die Arbeit nicht an Mitarbeiter, sondern an Scheinselbstständige.

Also prinzipiell brauchst du deinen Gewerbeschein nicht. Du schreibst entweder eine Rechnung an diese Firma oder bekommst eine Gutschrift-Rechnung von ihnen. Aber vielleicht macht es Sinn den Gewerbeschein dennoch mit zu nehmen. (könnte ja sein, dass die irgendwelche Daten von dir brauchen, die dort drauf stehen)

Aber lass dich nicht verarschen... das ganze macht auf mich keinen sehr Seriösen Eindruck

Was möchtest Du wissen?