Gewerbeanmeldung während Elternzeit

1 Antwort

1. Kleingewerbe gibt es nicht. Gewerbe entweder als Haupt-, oder als Nebenerwerb.

2. Kleinunternehmer ist ein Begriff aus der Umsatzsteuer (unter 17.500,- Gesamtumsatz = Einnahmen pro Jahr).

3. 200,- Euro im Jahr haben keine Auswirkung. 200,- Euro im Monat, also 2.400,- im Jahr, wirken sich schon aus. Kommt auf die übrigen Einkünfte an.

4. Wenn Du "Mir steht noch ein Monat Elternzeit zu, darf ich währendessen weiterhin verkaufen, ohne das sich mein Elterngeld verändert?" weiterhin verkaufst, sind das Problem nicht der eine Monat, sondern die Monate davor. Natürlich werden die Einkünfte während des Elterngeldes angerechnet.

Was möchtest Du wissen?