Gewerbeanmeldung in der Schweiz

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ganze funktioniert nur, wenn Du in der Schweiz eine GmbH (oder andere Nicht-Persönliche) Firma gründest. Dann zahlt die Firma (auf den Gewinn) Steuern in der Schweiz, Du selbst zahlst in der Schweiz eine Pauschalsteuer (meist 8%) und für den Rest Einkommenssteuern in Deutschland (aber keine Sozialversicherungsbeträge, die werden in der Schweiz erhoben). Leider kann ich Dir nicht sagen, wie es sich bei den Berufsauslangen verhält, ob die dann noch in vollen Höhe geltend gemacht werden könne (in Deutschland).

Das ganz wird sehr viel einfacher, wenn es Dir möglich ist, Deinen Wohnsitz in die Schweiz zu verlegen - dann sparst Du richtig Geld....

Eine Gewerbeanmeldung kennt man in der Schweiz nicht - einfach arbeiten - das genügt. Insofern gibt es auch keine Behördengänge, Gesuche, etc. Die Krankenversicherung ist eine Kopfprämie und bewegt sich je nach Kanton/Gemeinde und Alter Richtwert etwa 350 Franken/Monat.

Für mehr Infos der Fachmann: Urs Loew in Lachen SZ urs.loew@loewit.ch schreib einfach, dass Du die Adresse von NARVA Hast

Viel Glück!

hey ,

erstmal 1000 dank für die antwort. wohnsitz in die schweiz verlagern und richtig kohle sparen klingt gut...! denn ich hätte die möglichkeit meinen wohnsitz in die schweiz zu verlagern. würde dich nochmal anschreiben. würdest mir schwer weiterhelfen. aber was meinst du genau "du hast die adresse von NARVA..."

1000 dank nochmal MFG

@neonexus

Ganz einfach wenn Du an Urs Loew eine Mail schickst er macht auch Unternehmensberatungen und hilft bei Firmengründungen, Steuerfragen (lohnt sich wirklich ) etc. schreibst Du das Du die Adresse von Ihm von Narva, also von mir hast!

Oje, wer sich auf solche Antworten verlässt, ist verloren. Am besten wendest Du Dich an eine seriöse und bekannte Treuhandfirma (so nennen sich Steuerberater in der Schweiz), beispielsweise BDO Visura, KPMG, PWC etc. Die sind zwar sehr teuer, aber die verstehen wirklich was von der Materie. Und für ca. 1000 bis 2000 CHF wirst Du die wesentlichen Antworten bekommen. Treuhänder (Steuerberater) und Unternehmensberater gibt es auch in der Schweiz wie Sand am Meer, gute wie unfähige, wenn man sich aber nicht auskennt, wendet man sich besser an die grossen Namen. Die Antwort von Narva ist in Teilen inkorrekt, unvollständig und generell sehr ungenau.

Ach, ja? Und was ist mit dem für dich zuständigen Kantonalem Migrationsamt???? Am besten dort melden und fragen stellen und dann anmelden; Wohnsitz = Büro ist günstiger als ein Gewerbeobjekt! Gruß Werner

zu 4. Lass Dich von einem Steuerberater im Grenzgebiet b(e)raten, evtl. die Schweizer zuständige Behörde.

Für sowas gibt es in der Schweiz keine zuständige Behörde...

Was möchtest Du wissen?