Gewährleistung /Garantie BMW

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Achtung! BMW ist der einzige Premiumhersteller, von dem es eigentlich gar keine Garantie gibt, sondern nur 24 Monate erweiterte Händlergewährleistung.

Aber schau mal hier in den sog. BMW "Qualitätsbrief": http://www.bmw.de/de/de/owners/warranty/_shared/pdf/bmw_quality_briefs.pdf?download=true

Innerhalb des Qualitätszeitraums gilt für den Anspruch des Käufers auf Mängelbeseitigung eine vollständige Beweislastumkehr zu seinen Gunsten.

Wenn Dein Händler also doof macht, fahr in einen anderen BMW-Betrieb, denn

Ansprüche auf Mängelbeseitigung kann der Käufer beim verkaufenden BMW Vertragshändler bzw. der verkaufenden BMW Niederlassung sowie bei jedem weiteren vom Hersteller anerkannten Betrieb** geltend machen.

Ach so: Es geht ja gar nicht um Erstkauf sondern um eine dazugekaufte Garantie(verlängerung) für Gebrauchtwagen, daher ist meine Antwort zuvor hinfällig, stell ich gerade fest.

Schau in die Unterlagen dieser Garantieversicherung. Wenn das Display nicht drinsteht, ist es halt nicht drin. Garantie ist ja nix gesetzliches, daher kann der Garantiegeber da reinschreiben was er will. Da hilft auch kein Jurist. Vorher Leistungsumfang lesen wäre sinnvoll gewesen.

Und Gewährleistung zieht hier auch nicht, da der Händler nur für Schäden haftet, die schon bei Übergabe bestanden. Und nach 6 Monaten müsstest Du dem Händler beweisen, dass der Schaden schon von Anfang an bestand. Und das ist eher schwer bis gar nicht möglich.

Einfach mal in den Kaufvertrag schauen - i.d.R. beschränkt sich die Gebrauchtwagengarantie und Motor, Getriebe und Gelenkwellen und ist an Auflagen geknüpft

Bei der Gewährleistung dagegen ist zwar das Auto als Ganzes erfaßt, schiließt aber Verschleiß aus und der Käufer muß nachweisen, daß der defekt schon bei Fahrzeugübernahme (bzw. ab Werk) bestand

ja habe ich alles ist drinne in der Auflistung . Aber Headupdisplay nicht ?

Und wie ist das mit den 1Jahr -Gewährleistung ?

@jeboga

Gewährleistung gilt nur für Defekte, die bereits beim Kauf ursächlich bestanden haben - also z.B. wenn das Display falsch angeschlossen gewesen und deshalb nach und nach defekt gegangen wäre

Und anders als bei der Garantie liegt die Beweislast bei Dir: Du mußt also beweisen, daß der Defekt vorprogrammiert war ...

die garantie schliesst nur verschleissteile aus wie bremse und kupplung. gruss

natürlich ist die garantie eine freiwillige leistung. aber du hast sie ja durch den kaufpreis miterworben. eine händlergarantie unterliegt gesetzlichen auflagen.

@andidona

nein habe die Garantie zusatzlich erwoben.

@jeboga

ja, ich hab das geschrieben, weil eine antwortet lautete, die garantie sei eine freiwillige leistung. ist sie dann natürlich erst recht nicht.

@andidona

eine händlergarantie unterliegt gesetzlichen auflagen

Eine Garantie ist eine freiwillige Leistung. Die unterliegt gar keinen gesetzlichen Auflagen.

Was möchtest Du wissen?