Getrennt lebende Ehefrau zahlt keine Nebenkosten

5 Antworten

Also, wenn ihr getrennt lebt, muss es auch eine räumliche Trennung geben.

Zum Thema Nebenkosten. Sie muss jetzt mit deinem Auszug sogar alles allein zahlen und du deins. Wenn am Ende des Jahres eine Nachberechnung kommt, dann musst du bis Juni für die Wohnung deinen Anteil dazu beitragen.

Wer von euch steht im Mietvertrag? Wenn du auch drin bist, musst du dich rausnehmen lassen, denn wenn ihr beide drin steht, haftet ihr vor dem Vermieter gesamtschuldnerisch. Du hast dann privat einen Anspruch auf einen Teil von ihr.

Das Auto kannst du abmelden ,so wäre dieses Problem gelöst. Die vereinbarte Zahlung der Nebenkosten ließe sich notfalls einklagen. Wünsch dir einen schönen Tag

Ich würde ihr unter oben genannten Aspekten eine Frist setzen ,damit sie die Möglichkeit hat,noch rechtzeitig zu reagieren. Wünsch dir einen schönen Tag

Meine erste Frage wäre, habt Ihr die Scheidung eingereicht und läuft Euer Trennungsjahr schon offiziell? Ansonsten seid Ihr nach wie vor verheiratet ( auch nicht getrennt lebend) und Du musst für sie voll aufkommen. Es gibt keinen Mietvertrag, keine schriftlichen Vereinbarungen- kurz, Du sitzt auf den absteigenden Ast! Reich die Scheidung ein, regel alles über Anwalt. Wirst sehen, so ganz schlecht sieht es dann für Dich nicht aus. Viel Glück, hoffe , Ihr habt keine Kinder!

Wie alle Anderen sage auch ich RECHTSANWALT ..

HAst Du einen Mietvertrag mit Ihr ? Dann MUSS Sie zahlen ... Auto würde ich UMMELDEN .. wenn Sie es nicht will, gehst Du einfach hin, nimmst die Kennzeichen und meldest es ab... und gibst Ihr die entwerten Schilder wieder.. dann muss sie das Auto selber anmelden...

Manchmal hilft aber auch REDEN !

du zahlst ihr doch Trennungsunterhalt, zieh die Summen doch von dem Betrag ab. Das Auto leg einfach still, dann wird sie in Bewegung kommen und den Wagen ummelden auf ihren Namen. Ohne Anwalt geht es nicht, nimm dir einen Anwalt

Was möchtest Du wissen?