Gesellenprüfung nicht bestanden noch weiter zum Betrieb bis vertragsende?

4 Antworten

Mit dem Zeitpunkt der bestandenen Prüfung endet das Ausbildungsverhältnis (egal welches Ende im Ausbildungsvertrag steht) - wenn man nicht bestanden hat, endet die Ausbildung zum Vertragsende.

Der Azubi muß, wenn er bis zur nächsten Prüfungsmöglichkeit weiter dort ausgebildet werden möchte, die Fortsetzung des Ausbildungsverhältnisses verlangen - Du solltest das schriftlich machen - ohne Dein Verlangen kann der Ausbildungsbetrieb die Ausbildung zum Vertragsende beenden.

Du musst nicht, aber ne nicht bestandene Prüfung und ein grauenhaftes Zeugnis vom Ausbilder (also wenn du einfach weg bleibst) kann dir in Zukunft sehr viele urlaubsfreie Zeit bringen, denn auf dem Amt musst du auch Urlaub beantragen.


Hmm ok ( mein chef bringt mir nix bei für die Prüfung deswegen denke auch nicht dass ich ihm dann den gefallen tun muss er hält auch seinen Teil des vertrages nicht ein)

@Torido

Gut, deine Entscheidung. Sie muss ja nicht richtig sein ;)

Hallo.

Du hast einen Vertrag bis zum bestehen der Prüfung, bei nicht bestehen muss dein Betrieb dir die Möglichkeit geben. Oder du musst kündigen, schriftlich.

es wäre dumm von dir, wenn du jetzt "die Flinte ins Korn" werfen würdest...

...häng´ das halbe Jahr dran !

Was möchtest Du wissen?