Geschwindigkeitsbegrenzung durch Ortsschild aufgehoben?

7 Antworten

Ich hätte sofort gesagt "ja", so mache ich das im Auto auch (es sei denn, es ist eine Baustelle, bei der die 30 zusammen mit dem Gefahrzeichen stehen).

Tatsächlich gibt das die StVO nicht her, denn dort steht, dass nur die Zeichen 278 bis 282 ein Streckenverbot aufheben. Zitat:

Das Ende einer streckenbezogenen Geschwindigkeitsbeschränkung oder eines Überholverbots ist nicht gekennzeichnet, wenn das Verbot nur für eine kurze Strecke gilt und auf einem Zusatzzeichen die Länge des Verbots angegeben ist. Es ist auch nicht gekennzeichnet, wenn das Verbotszeichen zusammen mit einem Gefahrzeichen angebracht ist und sich aus der Örtlichkeit zweifelsfrei ergibt, von wo an die angezeigte Gefahr nicht mehr besteht. Sonst ist es gekennzeichnet durch die Zeichen 278 bis 282.

Es soll ein Urteil (OLG Düsseldorf VRS 64 460) geben, in dem die Streckenverbotaufhebungsfunktion (wow) des Zeichens 311 klargestellt würde. Leider finde ich dazu weder Leitsatz noch Urteilsbegründung.

Ausserhalb einer Ortschaft, wird die Geschwindigkeit automatisch wieder auf 100 angehoben, es sein denn, dies wird durch ein weiteres Schild, dass die Geschwindigkeit angibt, gekennzeichnet.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Aus der Anlage 3 zu § 42 Abs. 2 StVO zu den Zeichen 310 und 311 (Ortsschild):

Erläuterung:

Ab der Ortstafel gelten jeweils die für den Verkehr innerhalb oder außerhalb geschlossener Ortschaften bestehenden Vorschriften.

Das sollte deine Frage beantworten.

Das sollte deine Frage beantworten.

In der Frage ging es allerdings um ein Ortsende-Schild, nicht um eine Ortstafel.

@abenhard17

Wir können gern weiterdiskutieren, wenn du die erforderlichen Begrifflichkeiten lernst ohne sie durcheinander zu bringen. Das sollte dir als "Master" doch eigentlich leicht fallen, oder?

@Schnarchix

Wir können gern weiter diskutieren, wenn du zur Kenntnis nimmst, dass der Fragesteller von einem "Ortsende-Schild" sprach.

Nein. Das ist natürlich nicht aufgehoben, denn eine Geschwindigkeit gilt immer solange, bis nichts Anderes festgelegt wird. Deswegen fahren auch alle Menschen, wenn Sie von der Autobahn in die Stadt kommen mit 120 km/h. Ist doch logisch?

Ja, nach diesem Schild beginnt die 100er Zone für Freilandstraßen.

Was möchtest Du wissen?