Geschäftsleasing in Privatfinanzierung umwandeln

4 Antworten

Das was der will bedeutet, das Auto aus dem Leasingvertrag rauszukaufen.

Das wird zu teuer.

Das kann nur Deine Leasinggesellschaft beantworten, denn die müssen mit dem neuen Käufer einen neuen Vertrag abschließen.

Ganz nebenbei: So einfach kommst Du aus einem Leasingvertrag nicht raus.

Also zum einen hast du ja einen Leasingvertrag mit eventueller Übernahmemöglichkeit am Ende. Das kannst du natürlich nicht so ohne weiteres umwandeln. In jedem Fall muss hier der Vertrag geändert werden.

Außerdem ist die Überführung in das Privateigentum ein Verkauf von Anlagevermögen. D.h. du musst eine Einnahme verbuchen.

Vergiss es, denn dein Leasinggeber wird nicht mitspielen und auf Erfüllung deines Vertrages bestehen.

Bei einer Finanzierung wären eher Möglichkeiten, die zu wandeln, weil ja das Fahrzeug dir gehört. Bei einem Leasing bist du nur Mieter des Autos und da bestimmt der Eigentümer (Bank, Leasinggesellschaft) nach welcher Musik du tanzen musst.

Was möchtest Du wissen?