Geringfügig neben der Lehre arbeiten?

4 Antworten

Vielleicht gibt du uns die Info bei wem du zusätzlich arbeiten möchtest ? Ich nehme mal an das es keine Firma ist die ebenfalls Kälteanlagen herstellt oder wartet. Dies würde ich an deiner Stelle vermeiden. Ansonsten kannst du selbstverständlcih sagen das du derzeit eine Lehre machst und du dir dein geringes Einkommen ( "Weil du auf eigenen Füßen stehen willst " ) etwas aufstocken möchtest. Man sollte stets ehrlich mit seinen Arbeitgebern sein. Warum denkst du denn das sich dich nicht nehmewenn du sagst du bist noch in der Lehre ? Du bist nicht der einzigste der sein Geld versucht aufzustocken.

Du solltest bei deinem Ausbildungsbetrieb vorher nachfragen. Abhängig von deiner gewollten Nebentätigkeit kann diese entweder genehmigt werden oder nicht. z.B. Sonntagszeitung austragen ist in der Regel kein Problem. Verschweigen würde ich es dem Ausbildungsbetrieb allerdings nicht, vielleicht bekommt das mal ein Mitarbeiter mit, verpfeifft dich und tschüss....

Mein Arbeitgeber weiß es und ich darf es ich hab mir nur gedacht is das schlimm wenn ich es nicht sage das ich ne lehre mache weil sonst nehmen sie mich höchstwahrscheinlich nicht ..

Das kommt auf deinen Ausbildungsvertrag drauf an. Viele Arbeitgeber verbieten zusätzliche Arbeitsstellen.

Wenn du den Vertrag brichst, dürfen sie dich fristlos entlassen.

Mein Arbeitgeber weiß es und ich darf es ich hab mir nur gedacht is das schlimm wenn ich es nicht sage das ich ne lehre mache weil sonst nehmen sie mich höchstwahrscheinlich nicht ..

dazu musst du die erlaubniss deines arbeitgebers einholen aber der wird das nicht machen weil dir das wochenende zur ruhe bleiben soll . Nummer 2 auch wenn du geringfügig arbeitest musst die firma dich anmelden beim sozialträger nummer 3 krankenkasse, rentenkasse, etc

Was möchtest Du wissen?