Gerichtsvolzieher soll vorbeikommen, was darf der pfänden?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Nein 100%
Ja 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein

Ganz ehrlich, die Antworten sind meistens Quatsch! Wenn Die Schulden ausnehmlich auf Deinen Namen laufen, kann der Gerichtsvollzieher auch nur bei Dir pfänden, egal ob Lebensgemeinschaft, eheähnliches Verhältnis oder sogar Ehepaar !!!! Der Lebensgefährte ist hier rechtlich nur von Belang, sofern es um Gelder vom Staat geht (also ALG II oder HartzIV). Der GV prüft und fragt nach Deinem Vermögensverhältnis (z.B. Schmuck usw.). Wenn da nichts ist und Du kannst belegen, dass sämtliche in dem Haushalt befindlichen Gegenstände (und ich gehe mal davon aus, dass hier keine "Reichtümer" vorhanden sind wie wertvolle Schränke, Fernseher, Laptops o.ä.) Deinem Lebensgefährten gehören, der ja anscheinend über Einkommen verfügt, ist der auf jeden Fall aus dem Schneider und der GV wird unverrichteter Dinge wieder fahren mit dem Bericht: "keine verwertbaren Gegenstände vorhanden"; "kein Vermögen oder Einkommen vorhanden" usw. Dies gilt wie gesagt auch bei Ehepartner, wenn die Schulden ausdrücklich auf eine Person lauten (also nicht beide unterschrieben oder evtl. als Bürge fungiert haben).

Nein

was GEZ betrifft: die Arge bezahlt Dir keine Rundfunkgebuehren, sondern Du erhaeltst lediglich eine Bescheinigung, aus der hervorgeht, dass Du befreiungswuerdig bist. Damit musst Du bei der GEZ einen Antrag auf Befreiung stellen, erst wenn die Befreiung von der GEZ bestaetigt wurde bist Du aus der Zahlungspflicht befreit. Und beeile Dich mit dem Antrag, damit er noch im August dort eingeht - am besten per Einschreiben schicken - dann bist Du ab September frei. Rueckwirkend geht da nichts, bis einschliesslich August musst Du leider zahlen.

nein, zumindest solange kein eheähnliches Verhältnis nachgewiesen werden kann, aber erkundige Dich, es gibt immer mehr Haken an der Sache!

danke, aber wenn die meinen es wäre ein eheähnliches verhältnis, was dann ?? er hat ja nix damit zu tun

@Raisyli

wir wohnen aber zusammen, sonst hab ich ja garkeinen wohnsitz

Da ist ja der Haken: sie haben diese widerrechtliche Annahme des AA akzeptiert, indem sie nichts dagegen unternommen haben. Nun sind sie in der Beweispflicht!

Ihr wohnt zusammen -damit wird sein Einkommen mit angerechnet (notfalls auch Wertgegenstände). Stichwort: eheähnliche Gemeinschaft -der größte Müll, den man in so einer Situation machen kann!!!

ja aber wie kommt man überhaupt in so ein verhältnis, ich hab davon nie was gehört

@SeinEngelchen19

Das wird vom Amt (eigentlich widerrechtlich) automatisch angenommen, wenn Du mit ihm zusammen wohnst. Damit ist er in der Pflicht, dich "auszuhalten" (nehme an. bei Antrag mußtest Du sein Enkommen angeben -sonst hätten sie ja keine Handhabe, Dir nichts zu zahlen). Ihr habt diesen eigentlichen Gesetzesbruch durchgehen lassen; nun seid ihr in der Beweispflichtr, daß ihr keine "eheähnliche Lebensgemeinschaft" darstellt, sondern lediglich eine WG oder sowas. Damit haben sie euch da, wo sie euch haben wollen -in der Defensive. ...und Vollzieher nimmt dies als gegebene Situation an, da ja von AA schon (angeblich) "eingehend geprüft"!

Nein

Nein kann er nicht weil sie dafür verantwortlich sind und nicht ihr Freund also nein

Was möchtest Du wissen?