Geräusche dämpfen in Mietwohnung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besprich das unbedingt mit dem Vermieter und zeige ihm eine Kostprobe Deiner Kunst in dem Kellerraum. Frage ihn, ob Du die Tür auf diese Weise dämmen darfst.

Möglicherweise ist das gar nicht nötig, wenn es eine Brandschutztür zum Treppenhaus gibt.

Sprich auch mit den Leuten, die direkt über dem Keller wohnen. Sie sollen testen, wie laut das ist und ob es sie stören würde, wenn Du gelegentlich (mehrmals die Woche) da unten spielst. Evt. könntest Du Zeiten mit denen vereinbaren, wenn die Leute sowieso nicht da sind. Vielleicht haben die auch ein regelmäßiges Hobby außer Haus und dann könnte man sich doch ganz gut abstimmen.

Meine Erfahrung ist die, dass ein Cajon weit besser verträglich ist, als z. B. ein Schlagzeug mit einer fetten base drum, denn das bringt z. B. u. a. Geschirr in den Räumen darüber zum Vibrieren und wird nicht nur dadurch höchst unangenehm. Cajon, normal gespielt und auch mit Crash und HiHat ist dagegen verträglich.

ja, das läuft, die eierpaletten sind auch gut, oder dicker schaumstoff , am besten beides, die decke und wände auch mit eierkartons zupflastern, damit der schall besser resorbiert wird

Was möchtest Du wissen?