Geplantes Studium bei Bewerbung erwähnen

4 Antworten

Wenn du jetzt von vorneherein nur einen zeitlich begrenzten Job suchst, solltest du direkt zu einer Zeitarbeitsfirma gehen. Es mach ja keinen Sinn jetzt eine Festanstellung zu suchen, wenn du in absehbarer Zeit studieren willst.

Hi DexterMoser,

vorab würde ich sagen: Nein! Ehrlicher wäre es natürlich, aber wenn du es mit dem Studium ernst meinst und bis dahin etwas mehr Geld verdienen möchtest, dann solltest diese Information verschweigen. Ansonsten wird es schwer einen Job zufinden, außer du packst es finanziell so und willst nur nicht, dass das Arbeitsamt dir krumm kommt.

In vielen Jobs wirst du eingelernt, daher lassen sie dich in so kurzer Zeit nicht so gerne ziehen. Bei einem 400 Euro Job kannst du dir sicherer sein, dass die das nicht so eng sehen, wenn du nach einem Jahr wieder gehst. Das wäre vielleicht eine Option. LG!

In der Bewerbung sollte es nicht stehen.
Aber im Vorstellungsgespräch kannst du es dann sagen.

Hi. Gratulation zur bestandenen Ausbildung.

Das musst dein angestrebstes Studium in deinen Lebenslauf schreiben, wenn es denn der Wahrheit entspricht und du die Anmeldeunterlagen vorlegen könntest.

ABER: 1. Wenn du vorab wusstest, das der Betrieb alle Azubis nicht übernimmt, weshalb hast du dich nicht im Vorfeld um eine Übergangstätigkeit irgendwor beworben? "Am Anfang an das Ende in Sicht haben" beim nächsten Mal - siehe Studium.

  1. Teile dem Arbeitsamt "deutlich" mit, dass du dich selbst um eine Übergangsstelle bemühst und sowieso nur kurzfristig zur Verfügung stehst.

  2. Du solltest dir unbedingt einen Job bis zum Studium suchen. Bewirbst du dich während und nach dem Studium bei einer Firma, werden die Übergangszeiten gesehen und entsprechen be-verurteilt. So könnte man Zielstrebigkeit und Planlosigkeit (etwas übertrieben) aus einer oder mehreren Übergangsphasen ablesen.

  3. Suche dir einen Job, der vielleicht etwas mit deinem Studiumthema oder annährend zu tun hat.

  4. Was stellst du dir denn beruflich vor?

  5. Wenn du einen guten Job willst, wirst du auf kurz oder lang dein Kaff verlassen müssen. Hoffe, du denkst nicht mehr in der 70er Schiene "einmal hier immer hier" oder "hier bin ich geboren, hier sterbe ich". National und international bieten sich unglaublichgeile Arbeitsmöglichkeiten.

Klingt bei dir so, als wüsstet du nicht, was du eigentlich im Leben willst. ÄNDER DAS! (Nur so als Hinweis)

Was möchtest Du wissen?