Genossenschaftsanteilen

6 Antworten

Du bekommst auf die Genossenschaftsanteile Dividende, und zwar immer für 1 Jahr. Bei Genossenschaften ist das immer so geregelt, dass man zum Jahresende kündigen kann und die Genossenschaftsversammlung dann darüber entscheidet, wie hoch die Dividende für das abgelaufene Jahr ist. Und erst nachdem die Genossenschaftsversammlung die Kündigung angenommen hat, werden die Anteile ausbezahlt.

Ja genau das ist ja so ärgerlich, dass mein Geld nach der Kündigung der Geschäftsanteile noch ca 7 Monate gebunden ist bzw. mir nicht ausgezahlt wird. Es wird in dieser "Schwebezeit" aber auch nicht verzinst, sondern ist schlichtweg totes Kapital.

Und nicht zu vergessen auch die restlichen Bedingungen mal lesen... Es gibt eine Nachschusspflicht in voller Höhe der Anteile. Im Falle der Insolvenz muss die angelegte Summe nochmals zusätzlich eingezahlt werden, also ist der Verlust doppelt so hoch...

Genossenschaftsanteile sind Eigentümeranteile und mit einer Geldanlage nicht zu verwechseln. Die Berechnung des Wertes der anteile und die Auszahlungsmodalitäten sind im genossenschaftsgesetz und in der Satzung der Sparda festgelegt. Üblicherweise werden aber zwischen 51 € - 200 € als Genossenschaftsanteil an einen Bankkunden abgegeben. Also nicht wirklich große Werte.

Kurzum: Das Vorgehen der Sparda ist korrekt.

Der Wert der Genossenschaftsanteile, den die Sparda Bank mir verkauft hat ist wesentlich höher als 200 €, umnicht zu sagen 5 x so hoch. Und es war wirklich so, dass bei dem Verkauf mir diese als eine "sichere Geldanlage" verkauft wurden. Tatsächlich ist der Zinssatz mit 5,6% p.a. auch ganz anständig. Aber was habe ich davon, wenn ich 7 Monate nicht an mein Geld rankomme und dieses auch in der Zeit von der Kündigung an bis zur Auszahlung nicht verzinst wird?

Hallo jelly30, du mußt schon sehr naiv sein und locker mit dem Geld umgehen, wenn du Genossenschaftsanteile kaufst und nicht darüber informiert bist, wie du wieder an deine Kohle kommst. Es ist vollkommen normal, daß du die Anteile kündigen mußt und dann bis zur nächsten Hauptverammlung abwarten mußt. Kann dir nur raten, etwas sorgfältiger vor der Geldeanlage zu recherchieren

Das ist richtig ! Kannst höchstens den Betrag vorfinanzieren lassen, Extra Verlust !

Was möchtest Du wissen?