Gene - Großvater

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

bei Genen gibt es nicht "stark" und "schwach", sondern rezessiv und dominant. Gene, die bei den Eltern nicht zu einer Ausprägung geführt haben, können in Kombination mit Genen des Fortpflanzungspartners bei der Enkelgeneration hingegen wieder zur Ausprägung eines Merkmals führen. Das heißt, schwarzhaarige Eltern können blonde Kinder zeugen, wenn die bei ihnen rezessiv vorhandenen "blond"-Gene zusammen bei den Kindern wieder zur Ausprägung eines Merkmals (blond) führen. Das heißt, die Eltern tragen die blond-Gene in sich, die bei Ihnen aber nicht dominant sind, also bei ihnen nicht zur blonden Haarfarbe führen.

Gruß

ScherziScherzissimi

Das ist möglich! Es gibt z.B. weiße Eltern, deren Kind farbig ist, weil ein Großelternteil Farbig war!

Hallo!

Darum geht's nicht. Es kann auch sein, dass das Enkelkind eine Krankheit bzw. die Veranlagung an einer Krankheit zu erkranken (okay, das ist blöd formuliert) von den Großeltern bekommt, und es bei den Eltern nicht "ausbricht" ...

Davon abgesehen, dass - in meinen Augen - Charakter eher weniger vererbt wird ...

LG

trotzdem kann es vorkommen

Bei augeprägten Sachen wird gerne eine Generation übersprungen.

Was möchtest Du wissen?