Gemeinsamer W-Lan Anschluss im Studentenwohnheim - inwiefern wird er überwacht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Anschauen von Pornographie, das ist schon starker Tobak, so etwas in die Regularien zu schreiben. Vor Gericht hätte so etwas wahrscheinlich keinen Bestand. Anders sieht es beim Download von illegalen Inhalten aus, da wird der Betreiber schon probleme bekommen können, wenn halt seine IP ermittelt wird.

Überwacht wird aber wahrscheinlich gar nichts. Wenn man kein Filesharing nutzt (das wird sowieso schwierig, wenn man den Router nicht pimpen kann), so ist wahrscheinlich alles in Butter.

Ich denke , daß es sich um einen Anschluß handelt , der auf den Namen des Studentenheimes angemeldet ist und auch für die Einhaltung der Gesetzlichkeit verantwortlich ist und somit auch eine Kontrolle darüber haben will.

dafür gibt es entsprechende programme mit filtern. gibt es auch in firmen.

man kann einstellen, was und wie überwacht wird.

Was stellst du dir vor, wer das überwachen soll?

Natürlich hat jeder einzelne User seine eigen IP-Adresse und wäre bei ungesetzlichen Handlungen zu identifizieren.

Was möchtest Du wissen?