Gemeinsamer Grund - Abwasser/Kanal

5 Antworten

den anschluss für die haushälfte zahlt der jeweilige eigentümer,die leitung durch den "gemeinsamen grund" zahlen die jeweiligen eigentümer anteilig,auch bei reparaturen.

Ich hoffe dass das eine Sache ist die du ganz einfach mit deinem Nachbarn klären kannst. Sollte dies nicht EINFACH möglich sein da es wie so oft wenns ums Geld geht einen Streit gibt dann würde ich mir das ganze Projekt nochmal überlegen.

Denke immer daran. Dein Nachbar ist dein Nachbar. Und zwar für mehr als nur zwei Wochen und da Ihr ein Doppelhaus baut werdet Ihr sogar öfters miteinander zu tun haben als wenn du ein Einzelhaus hast und dein Nachbar auch ein eigenes Haus mit eigenem Grundstück.

Also denke gut über das Doppelhaus nach. Bei Entscheidungen sitzen dann immer zwei im Boot.

p.s. auf die Schnelle würd ich mal Sagen dass die Hauptleitung 50/50 geht und den eigenen Anschluss dann jeder selber. Wieso soll der Nachbar DEINE Leitung zahlen nur weil diese auf seinem Grundstück liegt.

Unabhängig davon was gerecht ist oder vielleicht rechtlich korrekt, sollte es vor allem im Einvernehmen mit deinem Nachbarn passieren. Wenn du deine 50/50 Regelung durchboxst ohne das richtig mit deinem Nachbarn geklärt zu haben dann legt ihr nicht nur den Grundstein für die Abwasserentsorgung sondern auch für eine wenig harmonische Wohnatmosphäre. Und bei einer DH-Hälfte ist das bestimmt nicht schön ;)

Das könnt ihr vertraglich vereinbaren wie ihr wollt. Wichtiger wird es sein, zu regeln, wer welche Reparaturen später zahlt.

Das kannst du einfach mit deinem Nachbarn klären, oder?

Was möchtest Du wissen?