Gemeinsame Grenzwand

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gemeinsame Bauteile kann man nur gemeinsam abreissen oder gemeinsam nutzen. Die Bauaufsicht geht das nichts an, wenn ein Teileigentümer sein Teileigentum umbaut; wenn er aber Dir damit einen Schaden zufügt, ist das im Privatrecht (BGB - Landesnachbarrecht) geregelt. Du musst Dich also selber wehren, notfalls mit Hilfe eines Rechtsanwalts.

Ob Dir aber wirklich ein Schaden entstanden ist bzw. ob wirklich ein Eingriff in Deine Rechte erfolgt ist kann und wird Dir bei gutefrage.net niemand verbindlich erklären können. Das kann man nur nach Ortsbesichtigung und sorgfältiger Recherche der Rechtslage. Auch müsste wohl die genaue Lage der Grenze eingemessen werden.

Die üblichen dummen Sprüche von wichtgtuerischen Laien führen Dich nur in Kostenrisiken.

Rein theoretisch wäre es möglich, das die Wand auf eurem Grundstück abgetragen und wieder neu aufgemauert werden kann. Aber nur theoretisch. Eine Bruchsteinmauer wirkt durch seine Dicke stabil. Dabei wurdenmeistens die beiden Außenränder gut vermörtelt und innen drin alles Nutzlose rein geworfen, meistens mit zu wenig vermörtelung. Wenn deine HäHälfte nun um 15 cm reduziert wird kann die Wand deines Nachbarn instabil werden. Somit würdet ihr einen Schaden herbeiführen und müsstet auch noch dafür aufkommen. Wie war das, als euer Nachbar aufgestockt hat? Habt ihr doch dem Plan zugestimmt und unterschrieben!!! Warum habt ihr da nucht gleich klare Verhältnisse mit dem Nachbarn geschaffen ??? Euer Nachbar ist ja auch dumm, wenn er auf so eine wackelige Mauer neu drauf setzt.
Nun habt ihr den schwarzen Peter in der Tasche. Wenn bei euch nun eine neue Mauer errichtet wird, verliert ihr nicht nur diese 15cm. Ihr braucht auch ein neues Fundament. Das kann man nicht so einfach neben der alten Wand entlang ausgraben. Wenn die alte Wand zu wenig Fundament hat kann es zu Fundamentbruch kommen. Also erst die alte Wand in kleinen Abschnitten mühsam unterfangen, dann erst kann getrennt davon eine neue Wand errichtet werden. Vorher sollte ein Unabhängiger eine Beweisführung machen, damit es wegen Rissen und Schäden hinterher nicht Streitigkeiten mit eurem Nachbarn gibt. Jetzt kostet es wesentlich mehr. Hättet ihr mit eurem Nachbarn schon mal ein klärendes Wort geführt, bevor der gebaut hat wäre vieles einfacher gewesen.So habt ihr die zus. Kosten auch noch selbst zu tragen. Dumm gelaufen.

Was möchtest Du wissen?