Gelegenheitsfahrer KfZ Versicherung?

4 Antworten

Hallo Duisburg08,

ein weiterer Fahrer muss immer der Versicherung gemeldet werden, außer es handelt sich um eine Notfallsituation.

Es gibt keine Gelegenheitsfahrer, sondern nur Fahrer. Du bist durch öftere Fahrten mit dem Fahrzeug dem Fahrerkreis zuzuordnen.

Im übrigen hängt die Prämie von der Gesellschaft ab. Es gibt Versicherer, die explizit Kinder eintragen lassen. Andere nehmen nur den jüngsten Fahrer mit auf.

Hier lohnt sich vielleicht zum Ende des Jahres ein Wechsel des Versicherers.

Wenn "junge Fahrer" ausgeschlossen sind (um einen Rabatt zu erhalten),darfst du auch nicht gelegentlich fahren. 

Bei einem Unfall wird dann die richtige Prämie fällig. Plus einer Strafzahlung und evtl. Kündigung des Vertrages.

Der Versicherungsnehmer muss nur auf den Rabatt als Alleinfahrer oder den eingeschränkten Fahrerkreis verzichten.

Wer die ganz normale Tarifprämie zahlt, kann sein Fahrzeug von JEDEM fahren lassen, der eine gültige Fahrerlaubnis hat.

Dann sollte dein Vater dich als Fahrer für das Fahrzeug eintragen lassen.

Denn ansonsten besteht die Möglichkeit, dass er rückwirkend eine Beitragserhöhung zahlen muss. Bei manchen Versicherungsunternehmen sogar dann den doppelten errechneten Jahresbeitrag.

Wenn ich mitfahre kostet es 1.700€ anstatt 700€ und das ist nicht wenig Geld ^^

@Duisburg08

Fahranfänger sind nun mal ein großes Risiko.

@Duisburg08

Eine Beitragserhöhung auf ca. 243 % kann ich mir nicht vorstellen.

Um was für ein Fahrzeug handelt es sich denn und mit wie viel % ist es denn versichert ?

@Apolon

Bei einem Fahranfänger und einem hochmotorisierten Fahrzeug kann schon mal ein ziemlicher Sprung in der Prämie auftreten.

Aber 243 % sicher nicht

Was möchtest Du wissen?