Geleaste Autos gewerblich weitervermieten?

4 Antworten

Am besten bei Sixt einmal nachfragen. Könnte sein, dass die dies in ihren Vertrögen ausschließen. Das können die bei Sixt aber am besten sagen.

Stimmt hast recht

Da würde ich erst einmal die genauen Bedingungen für das Leasing einsehen, außerdem dürfte der erzielbare Gewinn nur marginal sein: die Leasingrate fällt quasi "täglich" an, vermietet werden kann aber nicht jeden Tag und es fallen Zusatzkosten z.B. bei der Versicherung an (weil die Standardversicherung nicht bei Vermietung gilt)

Leasing und Mieten sind zwei völlig andere Welten und nein die Leasing Gebühr fällt eben nicht täglich an

@Levin14032001

Sehr witzig, denn "täglich" habe ich ja apostrophiert

Oder andersrum: für welche Tage wird denn kein Leasing fällig? ;-)

Wieso werden denn Fahrschulautos vermietet ?

Alleine schon die Versicherung für die vermieteten Autos frisst dich auf.

Da kann dir aber nur die jeweilige Leasinggesellschaft Auskunft geben.

Du willst Sixt Konkurrenz machen ? Na dann viel Spass.

Du kannst nichts vermieten, was dir nicht gehört.

Und geleaste Fahrzeuge bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Leasinggebers. Wenn der nein sagt, wars das.

Aber der Leaser hat ja ein Recht zum Besitz. Das könnte die Weitergabe an Dritte ja schon umfassen.

@EphraimUlk

Gewerbliche Vermietung ist aber nicht einfache Weitergabe an Dritte.

@EphraimUlk

Der Leasinggeber wird das im Leasingvertrag ausgeschlossen haben. Leasing=Recht auf Besitz und Nutzung, ja, aber nicht gewerbliche Vermietung an Dritte

Was möchtest Du wissen?