Geldgeschenk meiner Eltern über 1000€. Muss ich diesen versteuern?

10 Antworten

Geschenke oder Erebschaften von einem Elternteil sind bis 400.000 Euro steuerfrei. Allerdings gibt es hier auch eine zeitliche Begrenzung, naemlich 10 Jahre. Wird der Betrag von 400.000 pro Elternteil innerhalb von 10 Jahren ueberschritten, fallen fuer den ueber 400.000 Euro liegenden Teil Erbschafts- bzw. Schenkungssteuern an.

Wenn du also heute von einem Elternteil 1.000 Euro geschenkt bekommst, sind die erst einmal steuerfrei. Bekommst du dann aber innerhalb der naechsten 10 Jahre noch einmal (oder mehrmals insgesamt) 399.500 Euro vom gleichen Elternteil, wirst du 500 Euro versteuern muessen.

Die Freigrenzen gelten pro Elternteil. Bekommst du also von beiden Elternteilen jeweils 400.000 Euro, insgesamt also 800.000, dann fallen hierauf gar keine Steuern an. Bekommst du aber von einem Elternteil 600.000 und vom anderen 200.000, dann sind das zwar auch zusammen 800.000, die Erbschaft oder Schenkung ueber 600.000 Euro von dem einen Elternteil wuerde aber die Freigrenze von 400.000 Euro um 200.000 Euro uebersteigen und es waeren somit 200.000 Euro zu versteuern.

95 % der Antwortenden möchten sich gern strafbar machen.

Natürlich hat DerCAM völlig RECHT, Molei39 hat keine Ahnung, das sieht man ja an der wird wohl, könnte sein, ich denk mal .....Antwort.

Die Freibeträge je Elternteil in Höhe von 400.000 gelten sowohl bei Schenkungen, als auch bei Erwerb von Todes wegen !!!

Ein anderer Aspekt ist, ob überhaupt eine Schenkung vorliegt und nicht etwa Unterhalt.

Im Ergebnis ist beides steuerfrei, Unterhalt wird jedoch nicht innerhalb der 10 Jahres - Frist als Vorerwerb angerechnet.

he, mach ma sachte - das geht niemanden was an! du wirst doch wohl nicht mit dem geld zum finanzamt oder zur arge gehen wollen?!

wo kein kläger, da kein richter - und so wirst du das auch tun. das geld, dass dir deine eltern geschenkt haben, haben sie auch verdienen müssen. und dieses einkommen haben sie garantiert als solches versteuert..

jetzt wollen sie dir davon abgeben, dir ne freude machen und du willst das dem finanzamt oder wem auch immer in den gierigen schlund werfen?

mein tip: lass das. erzähl es niemandem und kein spatz quieckt danach ..

lg :)

diese Größenordnung gilt, wenn du deine Eltern einmal beerbst, bei Schenkungen gibts jedes Jahr eine bestimmte steuerfreie Freigrenze, die über 1000,-€ liegen dürfte, wir haben in den letzten 20 Jahren schon höhere Summen von den Eltern bekommen, das Finanzamt hat sich noch nie gemeldet, ich würde es auch nicht groß rausposaunen, das geht keinen was an

Ich glaube nicht...aber auch so würde ich dem Finanzamt ein privates Geschenk nicht auf die Nase binden. Dann würde ich es eher unter der Matraze lagern ;)

Was möchtest Du wissen?