Geldanlage komplett vorzeitig auflösen oder ist eine Teilbetragentnahme möglich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Ahnung was du für einen Vertrag du geschlossen hast. Sicherlich wird man in deinem Fall den ganzen Vertrag auflösen, für den du übrigens Strafzinsen wegen vorzeitiger Auflösung bezahlst. Möchtest du nur einen Teil aus dem Topf für unvorhergesehene Dinge verwenden, kannst du ggf. über den Rest einen neuen Vertrag schließen. Du solltest in Zukunft einen Teil deiner Anlage zur ständigen Verfügung auf dem Girokonto für den Fall X hinterlassen.

Das kommt auf deinen Vertrag an. Normalerweise ist eine vorzeitige Auflösung immer mit ziemlichen Verlusten verbunden. Wenn du das Geld dringend benötigst, kannst du es von deiner Hausbank vorfinanzieren lassen. Das kostet natürlich ebenfalls Zinsen. Ist eben eine Rechenaufgabe, was günstiger ist.

So etwas muss doch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Deines Geldinstitutes stehen. Es gibt dermaßen viele Möglichkeiten der Festgeldanlage, dass Dir wohl kein Außenstehender eine vernünftige Antwort geben kann. Frage doch einfach den zuständigen Berater bei Deinem Geldinstitut.

Das hängt von den Vertragsbedingungen ab, zu denen die Geldanlage abgeschlossen wurde. Unter Umständen kommst du überhaupt nicht vorzeitig dran.

"eine Geldanlage"

ich kann Dir 2h über Arten der Geldanlage referieren. Ohne Angabe, um WAS es sich handelt, kann doch hier keiner Auskunft geben...

Was möchtest Du wissen?