Geld veruntreut im Verein...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich für mich nach Betrug an. Die Frage ist wie lange das ganze her ist. Wenn die Verjähungsfrist noch nicht um ist (Nach § 78 III Nr. 4 StGB beträgt die Verjährungsfrist bei Betrug, der im Höchstmaß mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bedroht ist, 5 Jahre) sind beide dafür noch Haftbar zu machen. Da es nach deiner Beschreibung danach klingt:

§ 263 StGB Betrug

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Der Vorstand hat dem Kassierer (hier einem Dritten) einen Vermögensvorteil verschafft, indem er die Rechnung wissentlich gegengezeichnet hat. Das ganze sollte zur Anzeige gebracht werden, da die Straftat selber unabhängig von dem Posten geandet wird. Sie ist nicht damit abgehandelt, dass der Vorsitzende nicht mehr in seinem Amt ist.

Könnte von einigen Faktoren abhängen. (z.B. Verjährung?)...

Vielleicht postest du die Anfrage mal auf einem Rechtsportal wie www.123recht.de Viel Erfolg :-)

Was möchtest Du wissen?