Geld für Schule bezahlen?

5 Antworten

Der darf r verlangen das Schüler sich Schulbücher und Arbeitsmaterialien im Werte von bis zu 60 Eur pro Jahr zu kaufen ( so war es in meiner Schulzeit). Sollte es probleme bei der Bezahlung geben kann diese Betrag auch von Argentur für Arbeit eingholt werden ( sollte man die entsprechenden Nachweise erbringen). Ich weiss zwar immer noch nicht was du meinst. Aber wenn das Buch zwingend für die Erstellung einer Aufgabe wichtig war dann ja hat der Lehrer recht.

Übrigends kostet ein Buchdruck 5 Eur. Es sei denn man geht zum Spezial VIP Buchdruck. Da du ja gut am Computer bist kannst du selber gute Angebote einholen. Photofolie für den Drucker kostet auch fast nix oder kann im Copshop gemacht werden für ein paar EUR. Die Digitale Version hast du hja

Ich würde die Schulleitung anschreiben mit der Bitte um Stellungnahme.

und zwar:

  • Die Leistung wurde erbracht
  • Es bestand keine Möglichkeit 25€ zu entrichten
  • Dadurch soll Punkteabzug entstanden sein
  • Bitte um Bestätigung, ob mit dem Einzahlen von 25€ vollerpunktzahl erreicht wird
  • Wenn ja wird das Geld eingezahlt

Sollte die Leitung schriftlich mit ja beantworten, können deine Eltern voll und ganz vor gericht punkten!

Deine Aufgabe (sowie ganz gleichermaßen die deiner Mitschüler) war es ein Bilderbuch abzugeben. Es war nicht deine Aufgabe, eine digitale Datei abzugeben. Soweit kann man schon die schlechte Note begründen.

Wieviel das drucken des Buches jetzt wo gekostet hätte oder ob man das ganze für das Projekt auch mit der Hand hätte basteln können sei mal dahin gestellt.

Du hast die Aufgabenstellung nicht erfüllt.

Mein Sohn braucht auch andauernd irgendwelche Bücher, die wir Eltern kaufen müssen, und zwar in gedruckter Form und nicht als e-book.

So ist es nun mal.

Leider ist es so

So tief ist das Schulsystem gesunken. Zu meiner Schulzeit musste nicht ein einziges Buch selbst erworben werden. Naja, was soll man erwarten? Das Schulniveau ist in den letzten 20 Jahren ja leider auch extrem abgesunken.

@Ste2508

Ich weiß ja nicht, wann du zur Schule gegangen bist, aber bei mir in den 1970ern war es schom gang und gäbe, dass man Bücher kaufen musste.

Bei mir war es unter anderem : Christiane F. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, Die große Flatter, und einige Reclam Bücher - Besuch der alten Dame als Beispiel.

@Woelfin1

Ich wurde 1986 eingeschult. Mir ist nicht bekannt, dass wir jemals ein Buch kaufen mussten.

@Ste2508

Dann frag mal deine Eltern

Wenn das wirklich so ist, wie du sagst. Geh zu deinem Direktor.

Was möchtest Du wissen?