Geld dazuverdienen bei Bafög und wenn Eltern Hartz 4 bekommen

2 Antworten

Du musst deinen Eltern doch jetzt auch schon etwas geben,wenn du Bafög - bekommst,dann hast du nach § 7 Abs. 5 SGB - ll keinen Leistungsanspruch,dafür bekommst du ja dein Bafög !

Deine Eltern bekommen dann nichts mehr für dich,sie erhalten nur ihren Regelsatz + 2 / 3 der KDU - also der Warmmiete und ggf. einen zustehenden Mehrbedarf.

Demnach musst du ihnen zumindest dein 1 / 3 der KDU - ( Kopfanteil ) geben und Kostgeld zuhause abgeben.

Wenn du Bafög - bekommst,kannst du eh nur einen Minijob ausüben,derzeit darfst du denke ich nur etwas über 400 € dazu verdienen und ab Oktober sind es dann 450 €,wenn ich mich nicht irre.

Dein Einkommen wird eh nur auf deinen Bedarf angerechnet,Ausnahme ist hier nur dein nicht mehr benötigtes Kindergeld,welches du dann nach einer Beschäftigungsaufnahme evtl.nicht mehr oder nicht mehr voll zur eigenen Bedarfsdeckung benötigst.

Das wird dann auf den Bedarf deiner Eltern angerechnet,bis es ggf. dann vollständig angerechnet wurde,dann kann nichts mehr bei ihnen angerechnet werden,wenn du das nicht freiwillig machen möchtest.

Von deinem Bafög - hast du einen Freibetrag von 20 % des Bafög - Höchstsatzes,dazu kommt dann dein Kindergeld von 184 €,dann wird davon dein Regelsatz von 320 € abgezogen und dein Kopfanteil ( 1 / 3 der Warmmiete ) der KDU.

Würde deine Pauschale in deinem Bafög - deinen Kopfanteil den du bei den Eltern hast nicht decken,dann könntest du beim Jobcenter eine Beihilfe ( Mietzuschuss ) zu deinen ungedeckten Kopfanteil der KDU - beantragen.

Das ganze ist eine eigenständige Leistung,also kein ALG - 2,auch wenn es vom Jobcenter kommt.

Wenn du jetzt aber angenommen 400 € Brutto wie Netto dazu verdienen würdest und vorher mit deinem Kindergeld genau deinen Bedarf gedeckt hättest,dann würdest du dein Kindergeld nicht mehr zur eigenen Bedarfsdeckung benötigen.

Denn dann hast du nach § 11 b SGB - ll,auf dein Erwerbseinkommen Freibeträge,die vom Brutto berechnet werden und dann auch theoretisch vom Netto abgezogen werden,dass ergibt dann dein anrechenbares Einkommen.

Das würden dann bei 400 € Brutto / Netto,insgesamt 160 € Freibeträge sein und 240 € anrechenbares Einkommen.

Demnach würde dann dein volles Kindergeld von 184 € auf den Bedarf deiner Eltern angerechnet,sie würden dann weniger bekommen,dass aber mit deinem Kindergeld ausgleichen können,haben also nicht weniger.

Du würdest dann dein volles Bafög - haben + deine 400 € Brutto wie Netto und davon musst du dann zumindest deinen Kopfanteil der KDU - an deine Eltern zahlen,weil die dann nichts mehr für dich bekommen.

Dann gibst du noch etwas für Strom usw.ab und Kostgeld für deine Verpflegung oder machst das dann selber.

Wer sollte Dir verbieten, was zu verdienen? Du kannst soviel arbeiten, wie es Dir möglich ist. Es wird dann eben auf Deinen Anteil an Hartz IV angerechnet werden, da Du dann ja nicht mehr so viel benötigst, da Du ja selbst Geld hast.

Ich möchte aber nicht dass meinen Eltern was gestrichen wird weil ich arbeite und es denen dann geben muss..

Was möchtest Du wissen?