Geld abheben mit Kreditkarte an Sparkassen Automat

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jap, genauso ist es. DEINE Bank erhebt keine Gebühren an IHREN Automaten weltweit. Aber die Sparkasse verlangt Gebühren dafür, dass du als Kunde einer fremden Bank deren Automaten nutzt.

Dann lese dir noch einmal die angebotenen Konditionen deiner Direktbank bzgl. ihrer VISACARD durch, vermutlich steht dort etwas von kostenlose Geldbeschaffung im Inland an Automaten der Gruppe (CashPool, Cash Group etc.) und zum Ausland entweder X mal im Jahr frei oder generell frei usw.

Bei Visa-Abheben wird der Kostensatz auf dem Umweg über die Kartengesellschaft zunächst der Direktbank in Rechnung gestellt. Wenn die sagt 'kost nix', dann kommt sie selbst dafür auf, und reicht das nicht weiter an Dich. Das macht sie aber auch nur so lange, wie Du als Kunde einigermaßen Masse mitbringst. Außerdem dürfen die Sparkassen die Kostensätze nicht erhöhen. Sonst wirds für die Direktbanken auch schmerzhaft.

bist du sicher? ich z.b. bin so eienr der so jeden zweiten tag geld abhebt. das würde bei der masse der kunden doch total unrentabel für die. ich mein, was wollen sie denn dann zu mir sagen.? sie sind nicht reich genug, wir übernehmen diese kosten nun nicht mehr?

@Flibbidiflipp

Von der DKB zum Beispiel weiß ich, dass die den Kunden die Gebühren fürs Geld abheben mit Kreditkarte erläßt. Dafür kann der Kunde auch an Sparkassenautomaten gehen. Allerdings muss man dafür bei der DKB einen bestimmten Gehaltseingang vorweisen. Das ist für die der Indikator, dass bei dem Kunden ein bißchen was zu holen ist. Abgesehen davon hoffen die Banken auch darauf, dass vermehrt mit Kreditkarte eingekauft wird. Von den Umsatzprovisionen werden auch erhebliche Teile an die Bank weitergereicht. Da empfiehlt es sich aber, auf die Verlockung der Kreditkarte zu verzichten. Das Zahlen mit EC-Karte zumindest im Inland kommt für uns alle billiger.

Mit der Kreditkarte Geld beheben ist teuer. Wer im Euro-Raum mit Kreditkarte zahlt, hat keine Spesen. Wer in Nicht-Euro-Ländern urlaubt, hat beim Einkauf Spesen von ein Prozent (Diners, Card complete, PayLife) und zwei Prozent (American Express).

Geldabheben kommt sehr teuer: Im Inland und im Euro-Raum drei Prozent, aber Mindestgebühren von 2,50 Euro (American Express) bis zu vier Euro (Diners Club).

Außerhalb des Euro-Raumes kommen zu den drei Prozent und Mindestspesen noch Bearbeitungsgebühren von ein Prozent bei Diners Club, Card complete und PayLife dazu. Bei American Express sind es zwei zusätzliche Prozent.

Also besser mit der Bankomat karte Geld abheben

Was möchtest Du wissen?