Geklautes Fahrrad gefunden > Polizei gemeldet > ab wann ist es mein Fahrrad wenn sich niemand meldet

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das steht in § 973 I BGB:

Mit dem Ablauf von sechs Monaten nach der Anzeige des Fundes bei der zuständigen Behörde erwirbt der Finder das Eigentum an der Sache, es sei denn, dass vorher ein Empfangsberechtigter dem Finder bekannt geworden ist oder sein Recht bei der zuständigen Behörde angemeldet hat. Mit dem Erwerb des Eigentums erlöschen die sonstigen Rechte an der Sache.

http://dejure.org/gesetze/BGB/973.html

Es gehört also dir, wenn weder dir noch der Behörde innerhalb sechs Monaten der Eigentümer bekannt wird.

Du musst den Fund aber unverzüglich beim Fundbüro melden! Sonst machst du dich wegen Fundunterschlagung strafbar! (§ 965 BGB)

Das wichtigste dabei ist, dass du die Fundsache ehrlich beim Fundamt, oder bei der Poliztei abgibst, oder meldest, je nach dem worum es sich handelt. Nur so erhältst du nach Ablauf der Frist das Eigentum daran! In Österreich ist das nach einem Jahr

Mit Ablauf von sechs Monaten nach Anzeige bei der zuständigen Behörde erwirbt der Finder Eigentum an der Sache, wenn ihm bis dahin weder der Empfangsberechtigte bekannt geworden ist noch sich dieser bei der Behörde gemeldet hat (§ 973 Abs. 1 BGB). Ist der Wert der Sache jedoch geringer als 10€, so beginnt die 6-monatige Frist bereits mit dem Tag des Fundes. Allerdings muss der Finder noch drei Jahre lang das Erlangte nach den Regeln über die ungerechtfertigte Bereicherung herausgeben

http://de.wikipedia.org/wiki/Fundrecht_%28Deutschland%29

Das ist definitiv jetzt schon die hilfreichste Antwort danke

@wolles

Kein Problem

So etwas bringt man zu einem Fundbüro und nach sechs Monaten ist man in der Regel der Eigentümer der nicht abgeholten Sache, falls man denn der Eigentümer sein will.

Dafür gibt es ein Fundbüro. Wenn sich der Besitzer innerhalb von 6 Monaten nicht meldet, kannst du es in Besitz nehmen. Im Fundbüro würde es versteigert.

Was möchtest Du wissen?