Gehört eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung zu den umlagefähigen Betriebskosten?

3 Antworten

Die Haus- und Greundbesitzerhaftpflicht schützt den Inhaber des Grundstücks vor Schadensersatzansprüchen Dritter. Diese Dritten können auch die Mieter des Hauses sein. Wenn diese nun für die Prämie der Versicherung aufkommen müssten ergäbe sich ein Interessenkonflikt. Daher würde ich (unmaßgelich) die Umlagefähigkeit verneinen.

Hier liegst du mit deiner Meinung leider daneben. Ausnahmslos alle Versicherungen, die das Gebäude betreffen, sind umlagefähige Kosten. Frage mich bitte nicht nach einer Begründung; ist aber so. Kommt im Einzelfall aber auf den Umlageschlüssel an.

Wenn im MV Betriebskosten vereinbart sind, dürfen alle Betriebskosten gem. § 2 Betriebskostenverordnung,sofern sie anfallen, auf die Mieter umgelegt werden.

Ja, die Kosten dafür dürfen im Rahmen der Betriebskostenabrechnung auf die Mieter umgelegt werden.

Was möchtest Du wissen?